Die TSG Hoffenheim hat sich am Deadline Day noch einmal auf dem Flügel verstärkt. Von den Tottenham Hotspur kommt Ryan Sessegnon per Leihe für die aktuelle Saison. Die TSG besitzt im Anschluss aber keine Kaufoption für den 20-Jährigen.


Die Spurs legten vergangenen Sommer satte 27 Millionen Euro für den Youngster auf den Tisch und statteten Sessegnon mit einem Vertrag bis 2025 aus. Den Durchbruch schaffte der englische U21-Nationalspieler (12 Einsätze) im Tottenham-Trikot aber noch nicht. Nun geht es für Sessegnon per Leihe in den Kraichgau, wo er bis Saisonende Spielpraxis sammeln kann. Der Linksfuß kann auf dem Flügel sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden und scheint deshalb prädestiniert für die Rolle als Wingback vor der Dreierkette.


"Ryan Sessegnon ist ein sehr talentierter und schneller Außenbahnspieler, der über einen starken linken Fuß verfügt. Nach den schweren Verletzungen von Ermin und Stafy, die uns beide mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen werden, waren wir auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Ergänzung unseres Kaders und sind sehr froh, diese in Ryan gefunden zu haben", erklärte Sportchef Alexander Rosen.


"Die TSG steht für die erfolgreiche Ausbildung und Weiterentwicklung junger Spieler. Ich erhoffe mir durch den Wechsel Spielpraxis in einer der besten Profiligen der Welt und freue mich auf die Partien im europäischen Wettbewerb", sagte Hoffenheims neue Nummer 17.