Bald hat das lange Warten ein Ende. Mit FIFA 21 wartet die neueste Fußballsimulation auf die Konsolenfans. Vorab veröffentlichte Spielentwickler EA Sports schon einige Spielerwerte. Auch die größten Talente im Karrieremodus wurden bereits bekannt gegeben. Nun stellte EA noch 50 andere Edeljuwele vor. Das sind die versteckten Talente in FIFA 21.


Wer sich Jahr für Jahr auf den Karrieremodus von FIFA freute, musste immer wieder mit Enttäuschungen leben. Oftmals konnten die neuen Teile einfach nicht an die Erwartungen der Spieler herankommen. Mit FIFA 21 soll sich das ändern. Durch viele wertvolle und aufstrebende Youngster, erhofft sich der Entwickler einen dauerhaften Spielspaß.


Um sich schon einmal ein paar Namen zu notieren, veröffentlichte EA nun eine ganze Reihe an versteckten Wunderkindern. Diese liegen mit ihrer aktuellen Bewertung weit hinter den großen Stars zurück und dürften auf dem Transfermarkt nur den wenigsten ins Auge fallen. Trainiert ihr sie allerdings fleißig, können sie jedes Team dieser Welt bereichern.


Wirtz sticht heraus - Hertha-Jugend vielversprechend


Ganze 50 Bronze- und Silberkarten wurden bekanntgegeben. Zu ihnen gehört unter anderem Leverkusens Florian Wirtz, der zum Beginn nur 68 Punkte aufweisen kann. Sein Potential liegt allerdings deutlich über der Bewertung vieler anderer Stars. Eine Gesamtstärke von 88 Zählern ist mit dem deutschen Youngster ohne Probleme zu erreichen.


Auch die Jugendabteilung der Hertha lässt mit einigen Talenten aufhorchen. Luca Netz kann auf dem Papier ganze 23 Punkte draufpacken. Innenverteidiger Omar Rekik dürfte ebenfalls weit über die 80er-Marke hinausschießen. Dazu kommt mit Daishawn Redan ein äußerst talentierter Angreifer.


Den größten Sprung trauen die Entwickler übrigens Danny Leyva zu. Noch steht der US-Amerikaner bei 56 Punkten. Insgesamt dürfte er aber um die 25 Zähler dazu gewinnen. Die komplette Auflistung aller Wunderkinder, findet ihr in der Übersicht.


Versteckte Wunderkinder bei FIFA 21


Dargestellt sind das potenzielle sowie das aktuelle (in Klammern) Rating.


  • Danny Leyva - Seattle Sounders: 81 (56)
  • Luca Netz - Hertha BSC: 86 (63)
  • Fagan-Walcott - Tottenham Hotspur: 83 (60)
  • Jarrad Branthwaite - FC Everton: 82 (59)
  • Eugenio Pizzuto - LOSC Lille: 82 (59)
  • Ricky-Jade Jones - Peterborough United: 82 (59)
  • Omar Rekik - Hertha BSC: 85 (63)
  • Dennis Cirkin - Tottenham Hotspur 83 (61)
  • Lucas Chevalier - LOSC Lille: 83 (61)
  • Kays Ruiz-Atil - Paris Saint-Germain: 82 (60)
  • Tommy Doyle - Manchester City: 82 (60)
  • Juan Manuel Cuesta - Independiente Medellín: 82 (60)
  • Lilian Egloff - VfB Stuttgart: 81 (59)
  • Daniel Hoyo-Kowalski - Wisla Kraków: 81 (59)
  • Melayro Bogarde - TSG Hoffenheim: 80 (58)
  • Rayah Cherki - Olympique Lyon: 88 (67)
  • Karamoko Dembélé - Celtic Gasgow: 85 (64)
  • Yusuf Demir - Rapid Wien: 85 (64)
  • Paul Nebel - Mainz 05: 83 (62)
  • Luke Matheson - Wolverhampton Wanderers: 82 (61)
  • J'Neil Bennett - Tottenham Hotspur: 82 (61)
  • Indiana Vassilev - Aston Villa: 82 (61)
  • David Ayala - Estudiantes de La Plata: 82 (61)
  • Jacob Italiano - Borussia Mönchengladbach: 82 (61)
  • Iván Martínez - CA Osasuna: 81 (60)
  • Harvey White - Tottenham Hotspur: 81 (60)
  • Nathan Wood - Middlesborough: 81 (60)
  • Florian Wirtz - Bayer Leverkusen: 88 (68)
  • Sebastiano Esposito - Inter Mailand: 86 (66)
  • Aster Vranckx - KV Mechelen: 86 (66)
  • Harvey Elliott - FC Liverpool: 85 (65)
  • Troy Parrott - Millwall: 85 (65)
  • Marco Kana - RSC Anderlecht: 85 (65)
  • Curtis Jones - FC Liverpool: 84 (64)
  • Arvin Appiah - UD Almería: 84 (64)
  • Alan Velasco - Independiente: 84 (64)
  • Timothée Pembélé - Paris Saint-Germain: 83 (63)
  • Armel Bella-Kotchap - VfL Bochum: 82 (62)
  • Santiago Giménez - Cruz Azul: 82 (62)
  • Cody Drameh - Leeds United: 81 (61)
  • Victor Guzmán - Club Tijuana: 81 (61)
  • Malik Tillmann - Bayern München II: 81 (61)
  • Joe Gelhardt - Leeds United: 81 (61)
  • Santiago Cartagena - Nacional de Montevideo: 81 (61)
  • Folarin Balogun - FC Arsenal: 80 (60)
  • Jamie Bowden - Tottenham Hotspur: 80 (60)
  • Becir Omeragic - FC Zürich: 80 (60)
  • Daishawn Redan - Hertha BSC: 80 (60)
  • Luca Oyen - FC Genk: 80 (60)
  • Xavier Amaechi - Hamburger SV: 80 (60)
  • Marvin Tshibuabua - AS Saint-Étienne: 80 (60)
  • Jofre - FC Girona: 80 (60)