Der FC Augsburg verabschiedet zum Transferschluss ein weiteres Eigengewächs. Simon Asta wird den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen und bei der SpVgg Greuther Fürth einen Vertrag unterschreiben.


Astas Vertrag lief noch bis 2021, Fürth wird deshalb für Asta eine Ablöse bezahlen. Augsburg-Kaderplaner Stefan Reuter gab folgende Erklärung zum Wechsel ab: "Wir wollten Simon nach seiner schweren Verletzung die Möglichkeit bieten, in der U23 Spielpraxis zu sammeln und sich so an die Lizenzmannschaft heran zu kämpfen. Als sich für ihn mit einem Wechsel in die 2. Bundesliga nach Fürth eine reizvolle sportliche Herausforderung bot, haben wir dem Wechsel zugestimmt. Wir wünschen Simon Asta alles Gute für seine weitere Entwicklung."


Der 19-jährige Rechtsverteidiger wurde vor zwei Jahren als 17-Jähriger zum jüngsten Bundesliga-Debütant Augsburgs. Ein Kreuzbandriss dämpfte seinen Karriereanstieg zwischenzeitlich ab.