Auf Schalke brennt nach dem ersten Spieltag und der desolaten 0:8-Pleite gegen Bayern bereits der Baum - doch es könnte noch dicker kommen: Offenbar macht der FC Liverpool im Werben um Ozan Kabak ernst.


Dass die Reds ein Auge auf den jungen Abwehrspieler des FC Schalke geworfen haben, ist bereits seit längerem bekannt. Bislang blieb es jedoch bei dem losen Interesse des englischen Meisters. Wie gesagt: bislang!


Denn knapp zwei Wochen vor dem Ende der Transferperiode legen die Reds erst so richtig los. Bayern-Star Thiago wurde bereits eingetütet, Wolves-Angreifer Diogo Jota kommt ebenfalls an die Anfield Road - und als Kirsche auf der Sahne soll Kabak folgen.


25-30 Mio. Euro für Kabak?


Laut Informationen von transfermarkt.de sowie des englischen Journalisten Chris Williams, ist Kabak das "bevorzugte Transferziel" für Liverpools Abwehrzentrum. Während transfermarkt.de berichtet, dass Schalke bei einer Ablösesumme in Höhe von rund 30 Millionen Euro schwach werden könnte, hat Williams erfahren, dass sogar 25 Millionen Euro ausreichen könnten.


Bislang handelt es sich zwar vorerst noch um lose Gerüchte, die von "größeren" Medien erst noch bestätigt werden müssen - doch sollte Kabak, der einzige Verteidiger im Schalke-Kader mit gehobenem Bundesliganiveau, den S04 in diesem Sommer tatsächlich verlassen, dann muss der Blick definitiv in Richtung Abstiegszone gerichtet werden.