In den vergangenen Jahren hat der FC Bayern München viel für den eigenen Nachwuchs getan. Größere Förderung sowie deutliche Verstärkung brachten einige vielversprechende Youngster hervor. Nun stößt das nächste Talent zum Rekordmeister.


Der Rekordmeister hat sich die Dienste des 17-jährigen Mamin Sanyang gesichert. Der Medizincheck ist demnach bereits erfolgt; auch der Vertrag über die kommenden drei Jahre ist in trockenen Tüchern. Mittlerweile ist der Transfer offiziell bestätigt.


Damit angelt sich der Rekordmeister den nächsten Nachwuchsspieler aus Hoffenheim. Erst vor knapp zwei Wochen wurde die viel diskutierte Verpflichtung von Armindo Sieb verkündet, der sich wie Sanyang erst einmal in der U19 der Münchener zurecht finden soll.


Vielseitiger Edeltechniker macht große Hoffnungen


Die Bayern dürften den jungen Sanyang schon länger beobachtet haben. In dieser Saison zeigte er sich in der U17-Bundesliga mit zwölf Torbeteiligungen sehr offensivstark. Auch in der höheren Altersklasse konnte der Rechtsaußen für Aufmerksamkeit sorgen.


Neben seiner Schnelligkeit verfügt der Gambier über ein enormes defensives Bewusstsein. Damit macht er den Bayern Hoffnung auf eine ähnliche Entwicklung wie der von Alphonso Davies. Der Kanadier kam ebenfalls als Verstärkung für die Offensive, bewährte sich dann aber auf der linken Abwehrseite.


Nichtsdestotrotz muss Sanyang seine Qualitäten weiter unter Beweis stellen. Diese Gelegenheiten dürfte er in der kommenden Saison erhalten. Über einige Drittliga-Auftritte will er sich beweisen, um sich in nicht allzu ferner Zukunft auch für die ganz großen Bayern anzubieten.