Der FC Bayern muss am Samstagabend im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf erneut auf Thiago verzichten. Der 29-jährige Spanier laboriert weiter an Adduktoren-Problemen und trainiert nur individuell.


Seit dem Auftaktsieg zum Re-Start bei Union Berlin steht Thiago dem Rekordmeister nicht mehr zur Verfügung. Die Siege gegen Eintracht Frankfurt (5:2) und im Klassiker beim BVB (1:0) mussten ohne den spanischen Mittelfeldstrategen gelingen. Und auch am kommenden Samstag gegen Fortuna Düsseldorf in der Allianz Arena (18.30 Uhr) muss der FC Bayern aller Voraussicht nach ohne ihn auskommen.


Wie die Bild berichtet, konnte Thiago auch am Donnerstag nur alleine an der Säbener Straße trainieren. Seine Einheit dauerte rund 30 Minuten. Auf dem Programm standen joggen, Diagonal-Sprints und Auslaufen - alles ohne Ball. Die Zeit bis zum Samstag dürfte daher nicht ausreichen, dass Thiago zurückkommt.


Flick braucht bei Thiago kein Risiko einzugehen


Trainer Hansi Flick braucht ohnehin nicht ins Risiko zu gehen. Auch ohne den bislang so starken Spanier gewann der FCB seine Spiele. Mit Leon Goretzka wird er durch einen anderen Spielertypen ersetzt, mit dem die Rekordmeister-Maschenerie aber nicht minder effektiv läuft. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den BVB ist die Meisterschaft nur noch Formsache.


Da ist es wichtiger, einen 100 Prozent fitten Thiago zu haben, wenn im August die Entscheidung in der Champions League anstehen sollte. Die Chancen stehen gut, dass der FC Bayern dann ums Triple kämpft.