Nach seiner Corona-Infektion wird Serge Gnabry dem FC Bayern bis November fehlen, wie BILD meldet. Demnach wird ein Comeback zum Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund erwartet.


Am Dienstag wurde bekannt, dass Serge Gnabry positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Die Testergebnisse hatte der FC Bayern jedoch erst nach der Trainingseinheit erhalten, auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Atlético Madrid rechnete Cheftrainer Hansi Flick daher fest mit einem Einsatz des Flügelspielers.

Das Spiel gegen die Rojiblancos stand zwischenzeitlich auf der Kippe, am Mittwoch gab die UEFA allerdings frühzeitig bekannt, dass es stattfinden soll. Die Bayern-Profis mussten sich am Mittwochmorgen einen erneuten Test unterziehen, laut BILD waren die Ergebnisse negativ. Darüber hinaus sei vom zuständigen Gesundheitsamt keine Kontaktperson ersten Grades identifiziert worden.


Auch ohne Gnabry waren die Bayern erfolgreich: Nicht zuletzt dank einer starken Leistung von Kingsley Coman (zwei Tore, eine Vorlage) setzte sich der Titelverteidiger im Auftaktspiel der Gruppe A mit 4:0 gegen Atlético durch. Der Franzose begann auf dem linken Flügel und wurde nach 73 Minuten für Douglas Costa ausgewechselt, Thomas Müller startete auf der rechten Außenbahn und spielte bis zur 83. Minute, ehe Alphonso Davies für ihn aufs Feld kam.


Gnabry-Comeback wohl erst gegen BVB - Sané zurück im Mannschaftstraining


Im eng getakteten Spielplan haben die Bayern bis zur erneuten Länderspielpause im November fünf Pflichtspiele vor der Brust: Am Samstag bestreitet der Triple-Sieger ein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt, anschließend stehen vier Auswärtsspiele in Serie gegen Lokomotiv Moskau (27.10), den 1. FC Köln (31.10), RB Salzburg (03.11) und Borussia Dortmund (07.11) auf dem Programm.


Nach Informationen der BILD wird Gnabry frühestens zum Top-Spiel gegen den BVB zurückkehren. Umso mehr dürfte sich Hansi Flick darüber freuen, dass Leroy Sané am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist. Der Neuzugang von Manchester City fehlte zuletzt wegen einer Kapselverletzung und könnte gegen Frankfurt in den Kader zurückkehren.