Der FC Bayern beginnt die Jagd auf das Triple. Das Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea am kommenden Samstag soll dabei nicht mehr als ein Warmspielen für das Finalturnier in Lissabon werden. Für einige FCB-Stars könnte das die große Bühne sein, um sich für einen Wechsel zu empfehlen.


Zu den Verkaufskandidaten zählen Thiago (Vertrag bis 2021), Javi Martinez (Vertrag bis 2021), Corentin Tolisso (Vertrag bis 2022), Jerome Boateng (Vertrag bis 2021), Sven Ulreich (Vertrag bis 2021), sowie die Leihgaben Ivan Perisic und Philippe Coutinho.


So ist der aktuelle Stand bei den Verkaufskandidaten:


1. Javi Martinez

Spielt Javi Martinez zum Abschluss seiner FCB-Karriere noch einmal eine wichtige Rolle?

Die Zeit des 31-jährigen Spaniers in München neigt sich ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages dem Ende entgegen. Martinez soll verkauft werden, um noch eine Ablöse generieren zu können.

Zuletzt hieß es, der Spanier könnte zurück zu Athletic Bilbao wechseln. Der kicker bringt einen weiteren Klub ins Spiel. Mit Stade Rennes soll ein Champions-League-Teilnehmer aus Frankreich am Defensivspieler interessiert sein.


2. Philippe Coutinho

Philippe Coutinho könnte sich mit dem Triple verabschieden

Die Barça-Leihgabe soll sich in der kurzen Vorbereitung auf die Königsklasse in sehr guter Verfassung präsentieren. Der Brasilianer könnte sogar eine Alternative für den linken Flügel werden, da Kingsley Coman am Mittwoch und Donnerstag wegen muskulärer Probleme nicht trainiert. Flick will beim Franzosen gegen Chelsea wohl kein Risiko eingehen.

Nach dem Champions-League-Turnier ist für Coutinho aber Schluss beim FCB. Stand heute geht es vorerst zurück nach Barcelona. Dort ist der 28-Jährige aber auch nicht mehr gefragt - ein Wechsel zurück in die Premier League steht im Raum.

Die spanische Sport spricht von fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem FC Arsenal, Transfer-Experte Fabrizio Romano gibt sich dagegen vorsichtiger. Demnach planen die Gunners den ablösefreien Transfer von Willian, Coutinho sei ihnen lediglich angeboten worden - ohne bislang konkrete Gespräche geführt zu haben. Ausgang weiter völlig offen.

In der Champions League hat Coutinho zumindest die Chance, das Interesse an ihm mit guten Leistungen noch einmal kräftig zu steigern.


3. Ivan Perisic

Zukunft offen: Ivan Perisic

Neben Coutinho darf sich aber vor allem Ivan Perisic Hoffnungen auf einen Startelf-Einsatz gegen Chelsea machen. Danach geht es nach aktuellem Stand für den Kroaten vorerst zurück zu Inter Mailand. Derzeit scheint der 31-Jährige dem FCB schlicht zu teuer zu sein. Da Flick sich aber einen vierten Spieler für die offensiven Flügel wünscht, könnte Perisic weiter Pluspunkte sammeln. Mit starken Leistungen im Königsklassen-Finale könnte man in München noch einmal ins Grübeln kommen.


4. Sven Ulreich

Findet Sven Ulreich einen Posten als Nummer eins?

In der Champions League wird Ulreich weiter als Nummer zwei auf der Bank sitzen. Danach dürfte der 32-Jährige von Neuzugang Alexander Nübel abgelöst werden. Ulreich ist auf der Suche nach einer neuen Aufgabe als Nummer eins. Bei Schalke 04 könnte der Keeper wieder in den Fokus rücken, der kicker berichtet ebenfalls von Interesse aus Spanien und England. Seine Zukunft bleibt weiter offen.


5. Thiago

Wohin führt der Weg von Bayerns Edeltechniker?

Völlig offen ist auch weiterhin, wohin es Thiago zieht. Der 29-Jährige sucht eine neue Herausforderung, wird ständig mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Doch bei den Reds scheint es weiter Zweifel zu geben. Finanziell will die Fenway Sports Group (Klubbesitzer) nicht in die Vollen gehen. Im Zuge des Corona-Sparprogramms sollen zunächst Transfererlöse erzielt werden. Naby Keita gilt trotz des öffentlichen Lobs von Jürgen Klopp als Verkaufskandidat.

Neben den Reds wird derzeit kein weiterer Klub konkret mit Thiago in Verbindung gebracht. Durch seinen voraussichtlichen Stammplatz in der Champions League könnte er das mit guten Leistungen noch einmal ändern.


6. Corentin Tolisso

Tolisso und Inter: Wird es heißer?

Nichts brandneues gibt es von Tolisso. Der Franzose gilt weiter als Verkaufskandidat, konnte in München nie dauerhaft einen Stammplatz ergattern und ist zudem äußerst verletzungsanfällig.

Das konkreteste Gerücht ist das Interesse von Inter. Ein mögliches Tauschgeschäft mit Marcelo Brozovic steht im Raum. Die Bayern müssten für den Kroaten aber noch mal 20 Millionen Euro drauflegen, heißt es.


7. Jerome Boateng/Lucas Hernandez

FC Bayern Muenchen v RB Leipzig - Bundesliga

Schwierig wird es beim Thema Jerome Boateng. Der soll mittlerweile sogar daran interessiert sein beim FC Bayern zu verlängern. Unter Trainer Hansi Flick kam er zurück zu alter Form und ist derzeit gesetzt. Ob das nach Süles Rückkehr weiter so bleibt, sei dahingestellt. Der FCB-Coach würde den 31-Jährigen jedenfalls gerne behalten - die Bayern-Bosse sollen einen Abschied im Sommer bevorzugen, inklusive Ablöse-Einnahmen.

Der kicker verknüpft Boatengs Zukunft auch mit der von Lucas Hernandez. Bayerns Rekordeinkauf konnte bislang noch nicht wie gewünscht zünden. Hinter Davies und Alaba ist der Linksfuß aktuell nur zweite Wahl.

"In der Branche", so der kicker vage, werde sich erzählt, dass Hernandez' Verbleib keineswegs gesichert sei. Dass er tatsächlich sofort wieder verkauft wird, klingt aber sehr unwahrscheinlich. Schließlich ist in diesem Sommer, nach der Saison von Hernandez, auch nicht annähernd ein Angebot in Sphären der gezahlten 80-Millionen-Euro-Ablöse zu erwarten. Bevor die Bayern ein großes Verlustgeschäft eingehen, wird Hernandez eine neue Chance erhalten.