Der FC Bayern muss bis Ende des Jahres auf Joshua Kimmich verzichten. Der Mittelfeldchef des Rekordmeisters hat sich bereits am Sonntagabend einer Knie-Operation unterzogen und wird voraussichtlich bis Januar 2021 ausfallen.


Wie die Bayern mitteilten, geht die medizinische Abteilung davon aus, dass Kimmich im Januar wieder auf den Platz zurückkehren kann. Offenbar war der Eingriff beim 25-Jährigen wegen einer Verletzung am Meniskus notwendig.


Im Spitzenspiel gegen den BVB hatte sich Kimmich bei einem Foul an Erling Haaland am Knie verletzt und musste nach 38 Minuten ausgewechselt werden.


"Wir sind froh, dass Joshua uns voraussichtlich in einigen Wochen wieder zur Verfügung stehen wird. Wir werden ihn bei seiner Reha bestmöglich unterstützen", erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic.