Am Samstag erhält der FC Bayern die Meisterschale, zuvor muss die Elf von Hansi Flick aber noch das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg überstehen. Mit Blick auf das DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen dürfte der Cheftrainer größtenteils auf seine beste Elf vertrauen, einem Reservisten versprach er allerdings einen Einsatz.


Die Bundesliga-Saison 2019/20 haben Flick und die Bayern längst mit der Meisterschaft gekrönt, doch der 55-Jährige bleibt hungrig. Nicht so wichtig sei ihm die 100-Tore-Marke, viel lieber wolle er auch das Rückspiel gegen Wolfsburg nicht verlieren, sagte er auf der Pressekonferenz am Freitag, denn dann hätten die Münchner in der gesamten Rückrunde keine einzige Partie verloren. "Das ist das wichtigste Ziel. Wir wollen auf Sieg spielen. Was dann alles dazu kommt, ist nicht so wichtig", wird Flick auf der Vereinswebsite zitiert.


Von seinen Spielern fordert er höchste Konzentration und volle Anspannung. "Es ist schwer den Gang wieder hochzuschalten, wenn man die Konzentration zurückfährt", weiß er, allerdings müsse seine Mannschaft "sehr präsent sein und den Rhythmus nutzen für das Pokalfinale." Am 4. Juli treffen die Bayern im Berliner Olympiastadion auf Bayer Leverkusen - eine schwierige Aufgabe, wie die beiden Bundesliga-Duelle (1:2, 4:2) offenbart haben.


Coutinho wieder im Kader - Thiago erst im Pokalfinale dabei


Deshalb dürfte er auch auf seine besten Spieler vertrauen - mit einer Ausnahme: In seinem letzten Bundesligaspiel wird Álvaro Odriozola seinen zweiten Startelfeinsatz erhalten: "Er hatte keine leichte Zeit in München, ist aber immer engagiert und sehr professionell. Ich habe am Samstag schon gesagt, dass er in Wolfsburg spielen wird und das wird er auch tun", sagte Flick, der darüber hinaus ankündigte, dass Philippe Coutinho wieder in den Kader zurückkehren wird. Thiago werde dagegen erst im Pokalfinale zurückkehren.


Nachdem Sven Ulreich beim 3:1-Sieg über den SC Freiburg zwischen den Pfosten stand, dürfte Manuel Neuer zum Abschluss das Tor hüten. Vor ihm beginnen aller Voraussicht nach Odriozola, Jerome Boateng, David Alaba und Alphonso Davies, der nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder zurückkehrt. Leon Goretzka und Joshua Kimmich dürften wieder die Doppelsechs bilden, während sich die offensive Dreierreihe aus Serge Gnabry, Thomas Müller und Kingsley Coman zusammensetzen dürfte. Robert Lewandowski beginnt in der Spitze.


So wird Flick wohl in Wolfsburg beginnen lassen