Der FC Bayern München hat am Donnerstagabend die Chance, den nächsten Titel einzustreichen. Rund einen Monat nach dem Triumph in der Champions League ist der deutsche Rekordmeister im UEFA-Supercup gegen den Europa-League-Sieger FC Sevilla gefordert. Im Vorfeld der Partie liefert vor allem der Austragungsort Budapest Diskussionsstoff. Nicht nur Trainer Hansi Flick äußerte Kritik an den Plänen der UEFA.


"Es ist schon eine Sache, die man nicht ganz so versteht", erklärte der Bayern-Coach nach dem erfolgreichen Bundesliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 mit Blick auf den Spielort. Seitdem Budapest vor wenigen Tagen vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft wurde, nahm die Kritik an den Plänen der UEFA, wonach bis zu 20.000 Zuschauer in die Puskas Arena dürfen, massiv zu. Ob die UEFA noch einen Rückzieher macht und das Supercup-Endspiel kurzfristig vor leeren Zuschauerrängen austragen lässt, bleibt abzuwarten.


"Wir sind nicht diejenigen, die Entscheidungen treffen", betonte Flick, der gegen Sevilla personell fast aus dem Vollen schöpfen kann. Auf der Ausfallliste des Rekordmeisters finden sich derzeit lediglich Neuzugang Tanguy Nianzou (Oberschenkelverletzung) und Kingsley Coman wieder. Der französische Nationalspieler befindet sich weiterhin in Quarantäne. Javi Martinez hingegen, der unmittelbar vor einer Rückkehr zu Athletic Bilbao stehen soll, reiste am Mittwochvormittag mit nach Budapest.


Nach der 8:0-Gala gegen Schalke 04 hat Flick eigentlich keinen Grund, Veränderungen an seiner Startelf vorzunehmen. Mit Blick auf den straffen Terminkalender der Bayern darf der Übungsleiter allerdings auch die Belastungssteuerung nicht außer Acht lassen, weshalb Veränderungen nicht gänzlich ausgeschlossen sind.


Davies vor Comeback


Umbauen könnte der 55-Jährige die Viererkette vor Manuel Neuer, da die zuletzt angeschlagenen David Alaba und Alphonso Davies wieder einsatzfähig sind. Letztgenannter könnte Lucas Hernandez aus der Startelf verdrängen, weil der Weltmeister in Sachen Offensivqualitäten nicht mit Davies mithalten kann. Obwohl Alaba wieder zur Verfügung steht, könnte Flick in der Innenverteidigung erneut auf das gegen Schalke 04 überzeugende Duo Niklas Süle/Jerome Boateng setzen. Als Rechtsverteidiger beginnt Benjamin Pavard.


Im zentralen Mittelfeld werden Leon Goretzka und Joshua Kimmich erwartet. Der Ex-Schalker war nach dem Bundesliga-Auftakt zwar leicht angeschlagen, meldete sich allerdings am Montag wieder im Training zurück, weshalb einem Einsatz nichts im Wege stehen sollte. Als Alternative steht Corentin Tolisso parat. Die zuletzt treffsichere und spielfreudige Offensivabteilung, bestehend aus Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané und Robert Lewandowski, wird aller Voraussicht nach auch gegen Sevilla beginnen.


Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Sevilla im Überblick:


Erster Titel der Saison: So könnte der FCB ihn angehen