Der FC Barcelona hat sein Angebot für Eric Garcia offenbar noch einmal erhöht. Das berichtet Mundo Deportivo. Allerdings wolle Manchester City den 19-jährigen Innenverteidiger weiterhin nicht ziehen lassen.


Der FC Barcelona plant seit Wochen eine Rückhol-Aktion von Eric Garcia. Der Innenverteidiger durchlief von 2008 bis 2017 die Nachwuchsmannschaften der Katalanen und wechselte anschließend zu Manchester City, wo er bereits im Dezember 2018 sein Profi-Debüt unter Pep Guardiola absolvieren durfte. Mittelfristig soll Garcia als Nachfolger von Gerard Pique eingeplant werden, der seinerzeit selbst aus dem Barça-Nachwuchs nach England wechselte und vier Jahre bei Manchester United verbrachte, ehe er im Sommer 2008 zu seinem Jugendverein zurückgekehrt war.

Bisher sollen die Verantwortlichen 10 Millionen Euro geboten haben - zu wenig für City, das laut Mundo Deportivo 18 Millionen fordern soll. Das Blatt berichtete bereits Mitte September, dass Barcelona die Offerte erhöht habe, nun habe der Verein noch einmal nachgelegt. Allerdings seien die Skyblues noch immer nicht dazu bereit, den 19-Jährigen ziehen zu lassen, obwohl sein Vertrag nur noch bis zum 30. Juni 2021 datiert ist.

Bei der 2:5-Niederlage gegen Leicester City am vergangenen Wochenende spielte Garcia über die vollen 90 Minuten an der Seite von Nathan Aké, hinterließ jedoch keinen guten Eindruck. Mit Ruben Dias von Benfica hat sich der englische Vizemeister wieder einmal im Abwehrzentrum verstärkt - nicht ausgeschlossen, dass sich Garcia wieder häufiger auf der Ersatzbank finden wird.


Koeman bestätigt Interesse


Barça-Trainer Ronald Koeman bestätigte indes das Interesse am früheren Eigengewächs: "Hoffentlich können wir ihn verpflichten", sagte der Niederländer laut dem Radionetzwerk RAC1. Abhängig davon sei jedoch, ob der Verein die Ablösesumme aufbringen kann: "Wir wissen um die wirtschaftliche Situation. Ich weiß nicht, ob wir den Transfer stemmen können."


In dieser Woche verpflichtete Barça bereits Sergino Dest für kolportierte 21 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtet. Möglich wurde der Transfer allerdings erst nach dem Verkauf von Nelson Semedo an die Wolverhampton Wanderers.

Im Falle von Garcia könnte ein Transfer von Jean-Clair Todibo Abhilfe schaffen. Der FC Fulham soll sich mit dem Innenverteidiger beschäftigen, im Raum steht laut Mundo Deportivo eine Ablösesumme in Höhe von 18 Millionen Euro. Allerdings müsse Todibo zunächst von den Cottagers überzeugt werden.