Am Donnerstagabend hat die UEFA vor der anstehenden Auslosung am Freitagmittag (12 Uhr) bereits einige Entscheidungen für die Champions und Europa League bekannt gegeben. Die Achtelfinal-Rückspiele der Königsklasse werden wie erwartet in den heimischen Stadien ausgetragen. Die Einführung des VAR in der Europa-League-Gruppenphase wird um eine Saison verschoben.


Zunächst hieß es, auch die verbliebenen vier Achtelfinal-Rückspiele der Champions League sollen in Portugal auf neutralem Platz ausgetragen werden. Offenbar schmeckte das einigen Klubs aber so überhaupt nicht. Vor allem Manchester City und der FC Barcelona sollen großen Druck auf die UEFA ausgeübt haben.


Und so sickerte die letzten Tage durch, dass die Partien nun doch als Geisterspiel in den heimischen Stadien derer Klubs ausgetragen werden, die im Rückspiel Heimrecht besitzen. Die UEFA machte diese Entscheidung nun offiziell. Für den FC Bayern bedeutet dies, dass das zweite Duell mit dem FC Chelsea in München steigt.


Nach dem 3:0-Auswärtssieg an der Stamford Bridge dürfte der Einzug ins Viertelfinale am 7. oder 8. August ohnehin nur noch Formsache sein.


Danach geht es auch für RB Leipzig weiter in der portugiesischen Hauptstadt. In den Stadien von Benfica und Sporting wird das Final 8 ausgetragen - alle Duelle in nur einem Spiel.


VAR in der Europa-League-Gruppenphase erst ab 2021/22


Auch die Europa League verfährt nach diesem Modus. Das Finalturnier steigt in NRW - mit dabei aus deutscher Sicht sind noch Bayer Leverkusen und auch der VfL Wolfsburg sowie Eintracht Frankfurt, wobei die beiden letzteren nach ihren Hinspiel-Niederlagen vor dem Aus stehen.


Über den K.o.-Duellen der Europa League wacht schon jetzt der Video-Assistent Referee. So wird er es auch in den kommenden Spielzeiten tun. Die geplante Einführung des VAR schon in der Gruppenphase wurde von der UEFA aber um ein weiteres Jahr auf 2021/22 verschoben. Wegen der aktuellen Situation, teilte der europäische Fußballverband mit.


Die Auslosung der Europa League steigt ebenfalls am Freitag, im Anschluss an die Champions League gegen 13 Uhr.