Am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) gastieren ersatzgeschwächte Bremer bei der Frankfurter Eintracht. Alle Infos zum Bundesligaspiel findet ihr in der folgenden Übersicht.



Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen: Übertragung live auf Sky


  • Datum: Samstag, 31.10.2020
  • Anstoß: 15:30 Uhr
  • Stadion: Deutsche Bank Park (Frankfurt)
  • TV: Sky Sport Bundesliga 1 (Konferenz), Sky Sport Bundesliga 4 (Einzelspiel)
  • Stream: Sky Go, Sky Ticket (jeweils Konferenz oder Einzelspiel)
  • Fußball Stream Live kostenlos gesucht?



Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen: Team-News


Bei Eintracht Frankfurt könnte Kapitän David Abraham rechtzeitig zum Wochenende zurückkehren. Der Argentinier fehlte bei der 0:5-Niederlage gegen den FC Bayern wegen einer Verletzung am Knie und konnte laut kicker nicht vor Mittwoch mit den Mannschaftskollegen trainieren.

Definitiv kehrte Evan N'Dicka in dieser Woche ins Mannschaftstraining zurück, Ragnar Ache und Filip Kostic konnten in den vergangenen Tagen weiterhin nur ihr Aufbauprogramm absolvieren. Neue Verletzungen sind vor der Pressekonferenz (Freitag, 13 Uhr) nicht bekannt, insofern wird Adi Hütter gegen Werder wohl auf sein bekanntes Personal vertrauen dürfen.


Bei Werder Bremen drückt in der Offensive der Schuh, mit Niclas Füllkrug und Davie Selke fallen gleich zwei Stürmer aus. Offen ist zudem der Einsatz von Yuya Osako. Beim Japaner müsse Werder-Coach Florian Kohfeldt "abwarten, ob er in Frankfurt einsatzbereit ist".

Sorgen bereiten ihm die Verletzungen in der Spitze aber nicht: "Wir haben mit Josh [Sargent, d. Red.], Milot [Rashica], Tahith [Chong] und Nick [Woltemade] noch einige Leute in der Offensive", betonte Kohfeldt auf der Pressekonferenz, "auch Maxi Eggestein hat seine Torgefährlichkeit gezeigt". Angesprochen auf die weitere Personalsituation erklärte Kohfeldt, dass Ludwig Augustinsson und Patrick Erras in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren sollen, auch bei Felix Agu bahne sich ein Comeback auf dem Trainingsplatz an.

Unabhängig vom Personal sei wichtig, "dass wir mutig agieren", sagte Kohfeldt, der sich auf das Duell gegen die SGE freut: "Ich mag die Duelle mit der Eintracht, weil es immer gut zur Sache geht. Sie sind physisch extrem stark und bringen dazu eine hohe Variabilität mit."



Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen: Die voraussichtlichen Aufstellungen


  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Touré, Ilsanker, Rode, Younes - Kamada - Dost, Silva
  • Werder Bremen: Pavlenka - Veljkovic, Moisander, Friedl - Gebre Selassie, Eggestein, Groß, Mbom - Bittencourt - Chong, Sargent



Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen: Die Formkurven beider Teams


Eintracht Frankfurt kam mit viel Schwung in die neue Spielzeit und kassierte lediglich gegen den FC Bayern die erste Niederlage in dieser Saison - die hatte es mit fünf Gegentoren allerdings in sich. Ein Maßstab sind die Münchner unter Hansi Flick aber nicht, und so gilt es, den Blick auf die übrigen Resultate zu werfen: Überzeugend waren etwa die Leistungen gegen Hertha BSC und 1899 Hoffenheim, nicht aber der Auftritt beim 1. FC Köln, an dessen Ende nur ein 1:1 auf der Anzeigetafel stand. Die Formkurve schwankt, zeigt derzeit wieder einen leicht negativen Trend - das ist nach einer Ausbeute von acht Punkten aus fünf Bundesligaspielen allerdings Meckern auf hohem Niveau.

Werder Bremen liegt punktgleich mit der Eintracht, Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart auf dem siebten Tabellenplatz und hat direkt zu Saisonbeginn extrem wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sammeln können. Zum selben Zeitpunkt standen in der abgelaufenen Saison zwar nur zwei Punkte weniger zu Buche, am Ende landete Werder aber mit nur 31 Zählern auf dem Relegationsplatz. Soll heißen: Nach gerade einmal fünf Spieltagen hat die Mannschaft von Florian Kohfeldt bereits ein Viertel der Punkte aus der vergangenen Saison auf dem Konto. Das macht Mut.

Zu Beginn gab es zwar eine deutliche Klatsche gegen Hertha, aus den Duellen gegen die Konkurrenten Bielefeld und Schalke ging der SVW aber siegreich hervor - und er unterstrich in den vergangenen beiden Partien, dass er auch überlegenen Gegnern einen Punkt abknöpfen kann. Fußballerisch steht die Mannschaft zwar wieder am Anfang dessen, was Kohfeldt vor zwei Jahren eingeführt hat, aber was zählt sind die Punkte. Dahingehend ist Bremen auf keinem schlechten Weg.


Die letzten fünf Partien beider Teams im Überblick:

Eintracht Frankfurt:
Eintracht 1:1 Arminia Bielefeld
Hertha BSC 1:3 Eintracht
Eintracht 2:1 1899 Hoffenheim
1. FC Köln 1:1 Eintracht
FC Bayern 5:0 Eintracht

Werder Bremen:
Werder 1:4 Hertha BSC
FC Schalke 1:3 Werder
Werder 1:0 Arminia Bielefeld
SC Freiburg 1:1 Werder
Werder 1:1 1899 Hoffenheim


Prognose


Die Partie zwischen den beiden Teams wird wohl kaum durch ihre fußballerische Klasse beeindrucken. Vielmehr sind es Einsatz und Kampfgeist, die zwischen Frankfurt und Bremen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Dementsprechend eng und umkämpft wird es in der anstehenden Bundesligapartie, sodass ein Unentschieden nicht überraschen würde.

Tipp: Eintracht Frankfurt 2:2 Werder Bremen