Denis Zakaria wird auch in der kommenden Saison für Borussia Mönchengladbach spielen. Das bestätigte Sportdirektor Max Eberl am Mittwochabend.


In einer starken Gladbacher Saison stach Zakaria über weite Strecken noch heraus. Spätestens seit seinem Berater-Wechsel stand seine Zukunft in den Sternen. Sportdirektor Max Eberl bestätigte nun aber dem Radiosender 90.1, dass der Schweizer auch in der kommenden Saison für die Fohlen spielen wird.


Eberl bestätigt Zakaria-Verbleib


"Denis wird in der neuen Saison bei uns spielen und seine Entwicklung vorantreiben", erklärte Eberl und ergänzte: "Das Champions-League-Niveau wird auch für ihn eine Herausforderung." Zakaria war bei nationalen wie auch internationalen Top-Clubs gefragt, ist vertraglich noch bis 2022 an Gladbach gebunden. Zuletzt fiel Zakaria mit einer Knieverletzung aus, die Borussia qualifizierte sich trotzdem vor Leverkusen für die Champions League.


Max Eberl plant fest mit Denis Zakaria

In puncto Transfers wird (auch) die Borussia vom Niederrhein die Füße still halten und den Fokus darauf legen, die aktuelle Mannschaft beisammen zu halten. "Wir wollen uns punktuell mit zwei Spielern verstärken", sagte Eberl. "Es wird für Gladbach dieses Jahr nicht möglich sein, einen Spieler für zehn Millionen oder mehr zu holen."