Die Tottenham Hotspur haben wie erwartet Sergio Reguilón verpflichtet. Der 23-jährige Spanier kommt von Real Madrid, verbrachte die abgelaufene Saison aber leihweise beim Europa-League-Sieger FC Sevilla. Die Königlichen sichern sich für den Nationalspieler eine Rückkaufklausel.


30 Millionen Euro zahlen die Spurs für den Linksverteidiger, der bei Real Madrid noch bis 2023 unter Vertrag stand. Reguilóns Wechsel zu Manchester United war zuvor geplatzt. Der Grund: Die Königlichen beharrten auf eine Rückkaufklausel und ein Vorkaufsrecht für ihr Eigengewächs. Die Spurs stimmten diesen Bedingungen zu und bekommen mit Reguilón nun einen hochtalentierten Neuzugang.


Laut Fabrizio Romano liegt die Rückkaufklausel für Real Madrid bei 45 Millionen Euro. Die Spurs würden bei einer Rückkehr des Spaniers also immerhin ein Transfer-Plus einstreichen, die Königlichen sichern sich mit der Klausel ab.