Endlich 18, endlich volljährig! Alleine Autofahren, legal Alkohol trinken und mit den Jungs auf die Piste. Den PlayStation-Controller zumindest temporär beiseite legen und am Wochenende die Sau raus lassen. Hört sich nach einer ziemlich normalen Prozedur an.


Nicht aber für diese folgenden zehn Jungs. Für Wayne Rooney, Sergio Agüero und Co veränderte sich im Alter von 18 Jahren zwar auch so einiges, an wilde Ekstasen war aber keineswegs zu denken. Stattdessen schlossen sich die Youngsters für Unmengen an Geld einem wahren Top-Klub an.


90min listet die zehn teuersten Youngster-Transfers der Fußballgeschichte im Alter von 18 Jahren:



1. Vinícius Júnior - 45 Mio. Euro

Vinícius Júnior wechselte für 45 Mio. Euro von Flamengo zu Real Madrid

Für junge Spieler legen die Vereine inzwischen utopische Geldsummen auf den Tisch. So auch die Verantwortlichen von Real Madrid, die sich im Sommer 2018 für satte 45 Millionen Euro die Dienste des damals 18-jährigen Brasilianers Vinícius Júnior von Flamengo Rio de Janeiro sicherten und damit an der Spitze der hiesigen Auflistung stehen.

Gute zwei Jahre später kann sich der heute 20-jährige Linksaußen keinesfalls über zu wenig Spielzeit beklagen. In zwei Saisons für die Königlichen bringt er es auf 69 Pflichtspiele, acht Tore und 16 Vorlagen.


2. Rodrygo - 45 Mio. Euro

Nur ein Jahr später nimmt Real erneut 45 Mio. Euro für einen 18-Jährigen in die Hand - diesmal für Rodrygo

Nur ein Jahr später der nächste Mega-Coup der Madrilenen. Und wieder ist es ein Brasilianer. Im Sommer 2019 kam Rodrygo für ebenfalls 45 Millionen Euro vom FC Santos zum spanischen Rekordmeister.

Nach einer starken Saison stehen dem offensiven Jungspund 26 Pflichtspiele, sieben Tore und drei Vorlagen im Real-Dress zu Buche. Eine beachtliche Leistung des noch jungen Nationalspielers.


3. Luke Shaw - 37,5 Mio. Euro

Schnürt seit seinem Mega-Wechsel 2014 für United seine Fußballschuhe: Luke Shaw

Mega-Transfer numero drei liegt immerhin sechs Jahre zurück: 2014 wechselte Abwehrmann Luke Shaw vom FC Southampton zum Ligakonkurrenten Manchester United.

Für die Roten Teufel bestritt der erfahrene Mann bis dato 139 Pflichtspiele. Sein Arbeitspapier läuft noch immer bis 2023 - mit Vertragsoption auf ein weiteres Jahr. Gut möglich, dass der einstige englische Nationalspieler ein ganzes Jahrzehnt im Old Trafford voll macht.


4. Wayne Rooney - 37 Mio. Euro

Wayne Rooney avancierte zur wahren Legende im Old Trafford

Ein Mann, der United noch mehr prägte, heißt Wayne Rooney. 2004, ganze zehn Jahre vor Shaw, schloss sich der abgezockte Angreifer für die damals beachtliche Ablösesumme in Höhe von 37 Millionen Euro den Red Devils an.

Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. 559 Spiele, 253 Tore und 146 Vorlagen im United-Dress - Wahnsinn! Heute schnürt der Rekordtorschütze des Klubs und der englischen Nationalelf für Zweitligist Derby County seine Stiefel.


5. Renato Sanches - 35 Mio. Euro

53 Spiele, 2 Tore: Renato Sanches entwickelte sich in München zum Flop

35 Millionen Euro überwiesen die Bayern für ihren Flop Sanches im Sommer 2016 an Benfica Lissabon. Während sich der zentrale Mittelfeldstratege an der Säbener Straße nicht durchsetzen konnte, hat er bei LOSC Lille in der französischen Ligue 1 Fuß gefasst und endlich zu alter Stärke zurückgefunden.


6. Alessandro Bastoni - 31,1 Mio. Euro

Kam 2017 aus Bergamo zu Inter: Italien-Youngster Bastoni

Nicht selten werden Youngsters von Klubs gekauft und im Umkehrschluss direkt wieder verliehen. Manchmal sogar an den Ex-Klub. So auch Alessandro Bastoni. Der Innenverteidiger kam vor drei Jahren für satte 31,1 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zu Inter Mailand.

Nach zwei Leihen an Atalanta sowie Parma Calcio ist der 21-Jährige seit einer Saison fester Bestandteil der Mailänder und dürfte auch in Zukunft einen festen Platz im Kader von Trainer Antonio Conte einnehmen.


7. Antonio Cassano - 31 Mio. Euro

Sturm-Ikone Cassano kommt auf 400 Spiele und 112 Tore in der Serie A

In Italien spielte er für Bari, AS Rom, Sampdoria, AC Milan, Inter, Parma und Hellas Verona. Mit exakt 400 Spielen kennt ihn in der Serie A so ziemlich jeder. Vor zwei Jahren verkündete Liga-Legende Cassano sein Karriereende.

Im Sommer 2001 blätterte die AS Rom ganze 31 Millionen Euro für den bulligen Stürmer hin. Der Transfer von Cassano ist somit der älteste in der hiesigen Top-10.


8. Reinier - 30 Mio. Euro

Kam im Winter aus Brasilien nach Madrid: Reinier, aktuell an den BVB ausgeliehen

Ziemlich aktuell hingegen wird es bei Reinier. Spätestens seit August dürfte auch allen Bundesliga-Fanatikern der Name ein Begriff sein. Der 18-jährige Offensiv-Allrounder schloss sich per Zweijahres-Leihe dem BVB an.

Im Winter verpflichtete Real den brasilianischen Shootingstar für 30 Millionen Euro von Flamengo und bediente sich somit nach der 45-Mio-Verpflichtung von Vinícius Júnior bereits zum zweiten Mal beim brasilianischen Erstligisten.


9. William Saliba - 30 Mio. Euro

Für 30 Mio. Euro verpflichtet und direkt an den alten Arbeitgeber verliehen: William Saliba

Ein weiterer Fall der klassischen Verpflichtung samt anschließender Leihe bildet Franzosen-Youngster William Saliba. Im Sommer 2019 überwies der FC Arsenal 30 Millionen Euro an AS Saint-Étienne, wo der Innenverteidiger aber noch ein weiteres Jahr auf Leihbasis bleiben durfte.

Nun gehört Saliba allerdings der Arteta-Elf an. In der kommenden Spielzeit darf er sich in der Premier League beweisen.


10. Sergio Agüero - 21,7 Mio. Euro

Mittlerweile in Manchester eine Legende: Goalgetter Sergio Agüero

Eine Top-10-Auflistung ohne City-Goalgetter Sergio Agüero? Beinahe unmöglich. Der 32-jährige Star-Angreifer schafft es tatsächlich auch unter die zehn teuersten Fußball-Youngsters im Alter von 18 Jahren.

2006 kam der Argentinier für 21,7 Millionen Euro von Club Atlético Independiente zum Namensvetter aus Madrid. Bei Alético schnürte er für fünf Jahre seine Treter, ehe es für 40 Millionen Euro zu den Cityzens ging. Kein schlechter Deal der Spanier!