Barça will dem FC Bayern bei Sergino Dest offenbar dazwischenfunken. Laut dem katalanischen Fernsehsender TV3 soll sich der spanische Vizemeister mit Ajax Amsterdam über die Ablösemodalitäten geeinigt haben. Hierzulande berichtet Sky dagegen von einer ersten Kontaktaufnahme. Dem Pay-TV-Sender zufolge seien die Bayern in der Pole Position.


Sowohl der FC Bayern als auch Barça wollen bis zum Transferschluss im Oktober noch einmal in den Kader investieren, und beide Vereine suchen aktuell nach einem jungen und entwicklungsfähigen Rechtsverteidiger. In München wird ein Neuzugang dieser Kategorie als Backup für Benjamin Pavard eingeplant, in Barcelona soll dieser hingegen den Verlust von Nelson Semedo kompensieren. Der Wechsel des Portugiesen zu den Wolverhampton Wanderers ist seit Mittwochvormittag perfekt.

Beide Vereine beschäftigen sich offenbar mit Sergino Dest. Der 19-Jährige steht bis 2022 bei Ajax Amsterdam unter Vertrag, wird bereits seit Januar mit den Bayern in Verbindung gebracht. Wie die niederländische Tageszeitung De Telegraaf berichtet hatte, sollen die Münchner am Montag eine Offerte über 20 Millionen inklusive Bonuszahlungen über 5 Millionen Euro eingereicht haben. Auch Sky berichtete von einem Angebot, nannte jedoch eine niedrigere Summe.


Barça und Ajax haben sich angeblich geeinigt


Nachdem Sport1 am späten Dienstagabend berichtet hatte, dass das Management des Spielers einen Wechsel zum FC Bayern bevorzuge und Dest selbst mit Hansi Flick zusammenarbeiten wolle, meldete TV3, dass sich Ajax und Barça über einen Transfer geeinigt haben sollen. Demnach zahlen die Katalanen 20 Millionen Euro Ablöse plus Bonuszahlungen über 5 Millionen Euro - angeblich also genau die Summe, die die Bayern laut De Telegraaf geboten haben sollen. Barça soll den Vorgang sogar bestätigt haben, eine offizielle Stellungnahme wurde allerdings nicht veröffentlicht.


Widersprüchliche Meldungen über Aarons - FC Bayern bei Dest angeblich in der Pole Position


Zuvor hatte die spanische Sport noch berichtet, dass sich Barcelona und Norwich auf einen Transfer von Max Aarons geeinigt haben sollen. Wie Sky berichtet, seien die Katalanen bisher jedoch mit jedem Angebot beim Premier-League-Absteiger abgeblitzt. Daher habe man sich in Amsterdam über die Konditionen für eine Verpflichtung von Dest erkundigt. Auch De Telegraaf hat am Dienstag von einer Kontaktaufnahme berichtet.

Ein Angebot solle laut Sky dann eingereicht werden, wenn der Transfer von Semedo nach Wolverhampton fix ist. Jedoch habe der FC Bayern aktuell die Nase vorn, da mit dem Spieler Einigkeit herrsche und die Gespräche mit Ajax fortgeschritten seien.