Während der Abgang von Jadon Sancho noch immer im Raum steht, begibt sich Borussia Dortmund schon auf die Suche nach dem nächsten Talent aus England. Dabei soll dem BVB Jamie Bynoe-Gittens von Manchester City sehr gefallen - Konkurrenz kommt u.a. aus Spanien.


Hin und her geht es derzeit zwischen Borussia Dortmund und Manchester United, die um die Zukunft von Jadon Sancho ringen. Ungeachtet einer etwaigen Einigung für einen Wechsel: Der BVB hat den damals 17-Jährigen für etwa acht Millionen Euro gekauft, während er heutzutage mit einem Preisschild von 120 Millionen Euro ausgestattet werden kann - eine beachtliche Entwicklung, die dem klugen Handeln des Klubs zuzuschreiben ist.


Eine ähnlich wertvolle Entwicklung, sowohl in sportlicher, wie auch in finanzieller Hinsicht, scheint Dortmund bei einem weiteren Youngster zu sehen: Laut Bild besteht ein konkretes Interesse an Jamie Bynoe-Gittens von Manchester City. Wie auch Sancho spielt der 15-Jährige für die Sky Blues, läuft ebenfalls auf den offensiven Flügeln auf und ist U-Nationalspieler Englands.


Dortmund baggert an City-Talent Bynoe-Gittens: Sancho-Parallelen machen den Flügelspieler interessant


Eine weitere, für die Borussia wichtige Parallele: Auch Bynoe-Gittens wird von Emeka Obasi beraten. Die 'Elite Project Group Limited' hat eine ganze Sammlung an jungen England-Talenten in ihrer Obhut vorzuweisen, so auch das City-Juwel. Ebenfalls positiv: Man kennt sich nicht, denn Sportdirektor Michael Zorc soll zum Geschäftsführer der Agentur beste Kontakte pflegen, und das schon seit Jahren, berichtet die Bild.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚽️?

Ein Beitrag geteilt von Jamie Bynoe-Gittens (@jamiebgittens7) am

Selbstverständlich gibt es schon in seinem jungen Alter mehrere große Interessenten. So sollen auch Real Madrid und der FC Barcelona an der Zukunft Bynoe-Gittens gefallen gefunden haben. Für den BVB spricht, dass mit Jadon Sancho bereits ein junger Engländer richtig durchstarten und sich einen Namen machen konnte. Auch Jude Bellingham, ebenfalls als großes Talent gefeiert, schloss sich trotz Konkurrenz dem Bundesligisten an. Wechsel, die imponieren und Nachahmer finden.


Am kommenden Wochenende wird Jamie Bynoe-Gittens 16 Jahre alt. Ein Zeitpunkt, der offizielle Gespräche und Verhandlungen für die Dortmunder erlauben würde. Im Falle einer tatsächlichen Einigung würde auch nur eine Ausbildungsentschädigung fällig - der Offensivspieler hat nämlich noch keinen Profivertrag in Manchester unterschreiben können. Der BVB scheint auch in dieser Personalie das Rennen zu machen. Wer weiß, ob in wenigen Jahren nicht bereits der nächste Sancho in Schwarz-Gelb aufläuft.