Marco Reus laboriert bereits seit über drei Monaten an einer schweren Muskelverletzung, eine Rückkehr liegt noch nicht in Sichtweite. Laut Bild-Infos droht dem Kapitän von Borussia Dortmund sogar das Saisonaus. Das Bayern-Spiel in einer Woche ist für ihn auf jeden Fall nicht erreichbar.


Im April konnte Reus wieder mit dem Ball arbeiten und das Lauftraining aufnehmen, seitdem hat sich aber bei ihm nicht viel getan. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining ist in den kommenden Wochen kein Thema.


Obwohl sich Reus in der bisherigen Saison nicht in seiner Bestform befand, konnte er immerhin mit 19 Torbeteiligungen in 26 Spielen der Offensive seiner Mannschaft sehr viel beitragen. Doch die Dortmunder kommen auch ohne den 30-jährigen DFB-Nationalspieler ganz gut klar.


Zuletzt stellten die Schwarz-Gelben gegen den FC Schalke eindrucksvoll unter Beweis, dass die Offensive auch ohne Reus auf einem sehr hohen Niveau agieren kann. Das Team von Trainer Lucien Favre benötigte nicht einmal Jadon Sancho, um die Gelsenkirchener mit 4:0 zu deklassieren. Dementsprechend sollte man die Rückkehr von Reus ruhig und besonnen angehen.