Am Samstagabend richten sich die Augen der Fußballwelt nach Dortmund. Der BVB empfängt im heimischen Signal-Iduna-Park den FC Bayern München zum absoluten Topspiel. Emre Can kehrt für den Kracher rechtzeitig zurück, Mats Hummels muss aber wohl bis zur letzten Sekunde zittern.


Die Bild berichtet, dass die Entscheidung, ob Hummels gegen seinen Ex-Klub auflaufen kann, tatsächlich erst am Samstagvormittag fällt. Der Innenverteidiger, zuletzt mit drei Toren in zwei Spielen, hatte sich am vergangenen Wochenende gegen Arminia Bielefeld am Oberschenkel verletzt und musste direkt ausgewechselt werden. Bislang konnte der 31-Jährige lediglich leichte, individuelle Einheiten absolvieren. Sein Einsatz steht wie befürchtet auf der Kippe!


Bessere Nachrichten gibt es von Emre Can, der nach seiner Corona-Erkrankung und der damit verbundenen 14-tägigen Quarantäne wieder in den Kader zurückkehren könnte. Dass der deutsche Nationalspieler nach seiner Pause direkt in die Startelf rückt, ist aber unwahrscheinlich - sollte es bei Hummels nicht reichen, dürfte Lucien Favre wie schon gegen Club Brügge auf Manuel Akanji und Axel Witsel als Innenverteidiger-Pärchen bauen.



Auch für dich interessant: Die besten FIFA 21-Teams in ihrer Sterne-Kategorie