Der brasilianische Abwehrchef Thiago Silva gehört trotz seiner mittlerweile fast 36 Jahre immer noch zu den Besten seines Fachs. Nach der Niederlage im Finale der Champions League, wird er dennoch Paris Saint-Germain verlassen - und wohl bei einem Top-Klub auf der Insel unterschreiben.


Thiago Silvas in diesem Sommer auslaufender Vertrag wurde nicht mehr verlängert, in der französischen Hauptstadt will man die Abwehr einer Verjüngungskur unterziehen. Doch Silva denkt trotz seines hohen Alters nicht daran, seine Schuhe jetzt an den Nagel zu hängen.


Chelsea bietet rund sieben Millionen Euro pro Jahr


So berichten sowohl die britische sun, als auch die italienischen Journalisten Fabrizio Romano und Gianluca Di Marzio, dass Thiago Silva sich dem FC Chelsea anschließen wird. Auch die Fiorentina soll an dem nun ablösefreien Star interessiert gewesen sein, doch mit den finanziellen Möglichkeiten der Blues kann sie nicht konkurrieren.


Denn in London soll Thiago Silva einen Zweijahres-Vertrag vorliegen haben, der ihm rund sieben Millionen Euro pro Saison einbringt, so Di Marzio. Thiago Silva selbst hatte zuletzt noch betont, dass er gerne auf Top-Niveau weitermachen wolle. "Ich will noch drei bis vier Jahre spielen und bei der WM in Katar dabei sein", sagte der Brasilianer nach seinem letzten Spiel für Paris.

Im Gegenzug wird Chelsea wohl das Innenverteidiger-Talent Fikayo Tomori an einen anderen Klub aus der Premier League verleihen wollen. Im Gespräch ist der FC Everton.