Dass der Belgier Thomas Meunier im Sommer seinen Verein Paris Saint-Germain verlassen wird, gilt als sicher. Während sich abzeichnet, dass der 28-jährige Rechtsverteidiger wohl in die Premier League wechseln wird, scheint PSG seinen Nachfolger in der Serie A gefunden zu haben. Nach Medienberichten soll Mattia De Sciglio von Juventus Turin endlich den Weg in die französische Hauptstadt finden.


So berichtet die französische Le10sport, dass PSG bereits im Sommer 2019 ein Tauschgeschäft für De Sciglio vorgeschlagen habe. Demnach sollte Meunier damals im Gegenzug nach Turin kommen - im folgenden Winter war den Turinern Layvin Kurzawa angeboten worden. Beide Male zerschlug sich der Transfer jedoch, nach der aktuellen Saison soll De Sciglio nun aber verpflichtet werden.


De Sciglio in Turin nur Reserve - Kaio Jorge zu Juve?


Mattia De Sciglio stand in der laufenden Spielzeit nur zwölfmal für Juve auf dem Feld - oft nur wenige Minuten. Der 27-jährige Italiener kommt weder am weiter nach hinten beorderten Juan Cuadrado, noch an Alex Sandro auf der linken Seite vorbei. Eine Luftveränderung sollte De Sciglio entgegenkommen, sein Vertrag läuft noch bis 2022 und dementsprechend sollte sich die Ablöse für ihn in Grenzen halten.


Neues Talent für Juve? - Kaio Jorge

Ein wenig teurer könnte nach Angaben von Nicoló Schira der Transfer des 18-jährigen brasilianischen Stürmers Kaio Jorge werden. Angeblich soll Juve das Talent für 18 Millionen Euro vom FC Santos verpflichten wollen - die Brasilianer fordern allerdings 30 Millionen Euro. Jorge machte vor allem in der U17-Nationalmannschaft auf sich aufmerksam, dort konnte er in zehn Spielen bereits sechsmal treffen.