Bei Freiburgs Robin Koch könnte sich an diesem Wochenende etwas tun: Der wechselwillige Nationalspieler steht im Fokus von Premier-League-Aufsteiger Leeds United, die in den kommenden Tagen einen Transfer forcieren wollen.


Der Vertrag von Robin Koch beim SC Freiburg ist noch eine Saison gültig. Der zweifache deutsche Nationalspieler will es aber Luca Waldschmidt gleichtun und den Sport-Club noch in diesem Sommer verlassen. Sollte ein Verein eine angemessene Ablöse bieten, wollen die Freiburger Verantwortlichen dem 24-jährigen Defensiv-Allrounder keine Steine in den Weg legen.


Zuletzt soll u.a. Tottenham Hotspur an den Diensten des Abwehrspielers interessiert gewesen sein. Und auch Premier-League-Aufsteiger Leeds United hat Koch wohl auf dem Zettel. Wie The Athletic berichtet, will Leeds nun ernst machen, nachdem eine dritte Offerte für Brightons Ben White gescheitert sei.


"In den nächsten 48 Stunden" wolle der Aufsteiger demnach einen Transfer forcieren. Koch soll seit vielen Monaten auf der Liste von Leeds-Sportchef Victor Orta stehen. Nach den offenbar gescheiterten Bemühungen um Ben White rücke Koch nun in den Fokus.


Koch steht bei Victor Orta (Mitte) hoch im Kurs

Leeds will Deal mit Koch an diesem Wochenende abwickeln


Rund drei Wochen vor dem Start der Premier League sollen die Verhandlungen an diesem Wochenende mit dem SC Freiburg intensiviert werden. Der Marktwert des 24-Jährigen, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, wird derzeit auf 17 Millionen Euro geschätzt. Eine Summe zwischen zehn und 15 Millionen Euro dürfte dem SC daher für ihren Nationalspieler vorschweben.


Für Leeds United sollte das kein allzu großes Hindernis darstellen. Für Ben White sollen knapp 27 Millionen Euro geboten worden sein - Koch wäre um einiges günstiger. Bislang hat der Aufsteiger ohnehin die Transfer-Kassen noch nicht belastet. Ein Neuzugang wurde in diesem Sommer an der Elland Road noch nicht präsentiert. Koch könnte der erste sein!