Nach seinen fatalen Fehlern im Finale der Champions League ging es mit der Karriere von Torhüter Loris Karius bergab. Nachdem er in Liverpool nicht mehr erwünscht war, schloss er sich auf Leihbasis Besiktas Istanbul an. Jetzt soll eine Rückkehr in die Bundesliga bevorstehen - Union Berlin sei interessiert.


Angeblich hat Union Berlin vor, den 27-jährigen Schlussmann auszuleihen, dabei hatte man in der Sommerpause bereits Andreas Luthe als Nachfolger für Rafal Gikiewicz verspflichtet.


Luthe hielt stark - Karius' letzte Chance?


So berichtet die Bild, dass Karius und Union sich bereits einig sein sollen, lediglich vertragliche Details und der obligatorische Medizincheck sollen zu Beginn der nächsten Woche zu klären sein. Die Berliner wollen den Ex-Mainzer für ein Jahr vom FC Liverpool ausleihen, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht, jedoch nach seinen Patzern gegen Real keine Rolle mehr spielen wird.


Andreas Luthe hielt in Gladbach stark

Allerdings hat Union mit Andreas Luthe einen Torhüter verpflichtet, der beim 1:1 in Gladbach vollends überzeugen konnte und einer der Garanten für den verdienten Auswärtspunkt war. Sollte man Karius nun als Nummer Eins einplanen? Eventuell wollen die Eisernen einen ordentlichen Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten entfachen, da sie neben Luthe nur noch die unerfahrenen Busk und Moser im Kader haben.

Für Karius könnte dieses Jahr so ziemlich die letzte Chance sein, sich noch einmal in einer großen Liga zu beweisen, jedoch wird Luthe ihm nicht ohne Gegenwehr den Platz im Tor überlassen.