Kurz vor Transfer-Schluss wird Marius Wolf Borussia Dortmund offenbar doch noch verlassen. Beim BVB hat Wolf unter Favre keine Zukunft mehr, sein letztjähriger Leih-Klub Hertha BSC hat die Kaufoption verstreichen lassen und denkt nicht mehr über einen Transfer nach.


Nach Informationen von transfermarkt.de zieht es Wolf nun zum 1. FC Köln. Die Geißböcke wollen den 25-jährigen Flügelspieler ausleihen, beim BVB steht Wolf noch bis 2023 unter Vertrag. Der Deal könnte schon am Freitag über die Bühne gehen, berichtet das Fußball-Portal.


Beim Effzeh könnte Wolf sowohl über den offensiven Flügel agieren, als auch als "Wing-Back", sollte Trainer Markus Gisdol auf eine Dreierkette setzen. Wolf schaffte in diesem System den Durchbruch in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt. Nach einer Fabel-Saison mit der SGE verpflichtete der BVB Wolf im Sommer 2018 für fünf Millionen Euro. Durchsetzen konnte er sich in Dortmund allerdings nie.