Die Bayern spielten am Samstagnachmittag gegen Eintracht Frankfurt. Nach einer einseitigen Partie mussten die Adler gestutzt nach Hause fahren.


Tore: 1:0 Lewandowski (10.), 2:0 Lewandowski (26.), 3:0 Lewandowski (61.), 4:0 Sané (72.), 5:0 Musiala (90.+2)


Davies muss raus - Lewandowski will die 40


Die Bayern mussten nach ein paar Sekunden bereits Davies auswechseln, der Kanadier war umgeknickt - für ihn kam Hernandez.


Nach zehn Minuten führte der Rekordmeister mit 1:0, Lewandowski konnte eine Vorlage von Coman verwerten.


Und der Pole hatte noch nicht genug, in der 26. konnte er nach einer Ecke per Kopf das 2:0 erzielen.


Bis zur Pause hielten sich die Frankfurter zwar schadlos, brachten jedoch die Bayern-Abwehr extrem selten in Verlegenheit. Die 2:0-Führung für die Gastgeber war hochverdient.


Hattrick Lewandowski - Klatsche für die Eintracht


Im zweiten Durchgang änderte sich am Spielverlauf nichts, Lewandowski legte nach einer Stunde seinen dritten Treffer nach - Douglas hatte ihn wunderbar bedient.


In der Folge schnupperten die Bayern immer wieder am 4:0, von Frankfurt kam weiterhin nicht viel. Leroy Sané war es dann, der per Distanzschuss in der 72. Minute für den nächsten Treffer sorgte.


Der eingewechselte Musiala legte in der Nachspielzeit per Abstauber noch das 5:0 nach, danach war die einseitige Partie beendet.