Der FC Bayern hat nun dem FC Chelsea ein konkretes Angebot für Callum Hudson-Odoi vorgelegt. Dem zuverlässigen britischen Medium Guardian zufolge erhielten die Londoner eine Offerte für eine Leihe mit einer Kaufoption in Höhe von umgerechnet 77 Millionen Euro!


Das Angebot wurde am gestrigen Samstag eingereicht und von Chelsea abgelehnt. Dem Bericht zufolge könnte Chelsea jedoch bei einer Kaufpflicht am Ende der Leihe einem Deal zustimmen. Callum Hudson-Odoi will jedenfalls seinen Abgang nicht forcieren und Chelseas endgültige Entscheidung respektieren.


Bayern-Coach Hansi Flick bestätigte gestern das Interesse seines Klubs am 19-jährigen Flügelstürmer. Auch Chelsea-Coach Frank Lampard wurde dazu befragt. Die Klub-Legende betonte erneut, dass er Hudson-Odoi in seinem Team behalten möchte.


"Es muss für alle passen", so Lampard. "Im Moment möchte ich Callum in meinem Kader haben, vor allem mit den Leistungen, die er heute und in der zweiten Halbzeit gegen West Brom geboten hat. Das ist mein Standpunkt."


Mit Marc Roca wurde schon eine Baustelle geschlossen, nun muss Hasan Salihamidzic Lösungen für die Probleme in der Rechtsverteidigung und im Flügelsturm finden. Auf beiden Positionen zeichnet sich noch nicht eine bevorstehende Lösung ab. Für Hudson-Odoi will der FC Bayern bald eine neue Offerte einreichen.