Der spanische U21-Nationalspieler Jorge Cuenca schließt sich dem FC Villarreal an. 2,5 Millionen Euro Ablöse zahlt das Gelbe U-Boot an den FC Barcelona, wo der 20-jährige Innenverteidiger seit 2017 in der zweiten Mannschaft spielte. Die Katalanen sichern sich im Gegenzug eine Rückkaufoption.


Bis 2025 hat Cuenca beim FC Villarreal unterschrieben. Ein Jahr vor seinem Vertragsende beim FC Barcelona will der vierfache U21-Nationalspieler Spaniens in La Liga Fuß fassen. Bei Barça kam er hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Zug, stand in der abgelaufenen Saison aber immerhin viermal im Profikader.


Durch Bonuszahlungen kann die Ablöse für den 20-Jährigen noch auf 6,5 Millionen Euro steigen. Barça sicherte sich zudem eine Rückkaufoption zu und würde an einem Weiterverkauf des Youngsters mit 20 Prozent der Ablöse beteiligt werden.


Für die Katalanen kein schlechter Deal: Zunächst kommt etwas Geld in die klammen Kassen. Sollte Cuenca bei Villarreal den Durchbruch schaffen, hat man zudem die Option ihn zurückzuholen. Bei einem anderen lukrativen Angebot bekommt man mit der Weiterverkaufsbeteiligung zudem noch ein gutes Stück von der Ablösesumme ab.