Ivan Rakitic steht unmittelbar vor einer Rückkehr zum FC Sevilla. Der Kroate absolviert am Montagnachmittag bereits den Medizincheck bei den Andalusiern.


Die Aufräumarbeiten im Kader des FC Barcelona haben begonnen. Der erste prominente Spieler, den die Katalanen schon bald von der Gehaltsliste streichen können, ist Ivan Rakitic, der beim FC Sevilla in Kürze einen Dreijahresvertrag unterschreiben wird.


Die Marca und Transferexperte Fabrizio Romano berichten übereinstimmend, dass der Mittelfeldspieler in diesen Stunden seinen Medizincheck beim frisch gebackenen Europa-League-Sieger absolviert.


Beim FC Sevilla, für den Rakitic bereits vor seinem Wechsel zum FC Barcelona dreieinhalb Jahre lang aktiv war, soll der 32-Jährige den Abgang von Stratege Ever Banega auffangen, der sich nach der Saison nach Saudi-Arabien zu Al-Shabab Riad verabschiedete.


Laut Romano kam für Rakitic nur der FC Sevilla als künftiger Arbeitgeber in Frage, da er sich bei den Andalusiern sehr heimisch fühlte und aus seiner Verbundenheit für den Klub nie ein Geheimnis machte.


Ob Sevilla eine Ablösesumme für den Kroaten bezahlen muss, oder Barça einfach froh ist, den Topverdiener von der Gehaltsliste zu bekommen und ihn somit ablösefrei ziehen lässt, ist noch nicht bekannt.