Seit mittlerweile zehn Jahren spielt Robert Lewandowski in der Bundesliga. Der Torjäger des FC Bayern traf in dieser Zeit auf 28 Mannschaften, und gegen 25 erzielte er mindestens ein Tor - doch gegen Fortuna Düsseldorf blieb er bislang erfolglos. Platzt am Samstagabend (18:30 Uhr) der Knoten?


Robert Lewandowski ist ein Phänomen. Kein ausländischer Spieler hat mehr Tore erzielt als der 31-Jährige, der zudem am 22. September 2015 gegen den VfL Wolfsburg den schnellsten Dreier-, Vierer- und Fünferpack der Bundesliga-Historie erzielt hat, und der in dieser Saison die längste Torserie ab Saisonstart aufgestellt hat. An den Spieltagen eins bis elf lieferte er mindestens ein Tor, vor dem 29. Spieltag hat er stolze 27 Treffer auf dem Konto.

In seinen 26 Bundesliga-Einsätzen blieb Lewandowski sechs Mal ohne Torerfolg - einmal ausgerechnet gegen Düsseldorf. Die Fortuna hat ihm bislang wahrlich kein Glück gebracht, in allen fünf Bundesligaspielen blieb ihm ein Tor verwehrt. Die beiden anderen Mannschaften, gegen die er kein Tor erzielen konnte, waren der FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig.


Gegen alle aktuellen Bundesligisten hat Robert Lewandowski mindestens ein Tor erzielt - mit Ausnahme von Fortuna Düsseldorf

Beide Traditionsvereine werden in naher Zukunft nicht in die Bundesliga zurückkehren, und weil die Fortuna im Abstiegskampf steckt, bietet sich für Lewandowski womöglich die letzte Gelegenheit, einen neuen Meilenstein zu erreichen.

Laut dem Datendienstleister Opta traf Lewandowski gegen 17 der aktuell 18 Bundesligisten - nur nicht gegen Düsseldorf. Keiner der 25 abgefeuerten Torschüsse war von Erfolg gekrönt, einzig 2 Vorlagen vermochten ihm zu gelingen. Will er die 40-Tore-Marke von Gerd Müller knacken, muss er so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur finden. Das Heimspiel gegen die Fortuna erscheint in dieser Hinsicht wie der optimale Zeitpunkt.