Mittlerweile haben viele Beobachter den Glauben an einen Wechsel von Milot Rashica zu RB Leipzig verloren, weshalb in den vergangenen Tagen Aston Villa mehr und mehr in den Fokus als potenzieller Abnehmer gerückt ist. Es wurde sogar über ein anstehendes Angebot in Höhe von 18 Millionen Euro berichtet. In der Zwischenzeit tüten die Engländer aber einen anderen Deal ein.


Dem seriösen französischen Medium RMC Sport zufolge schnappt sich der Premier-League-Klub Bertrand Traore von Olympique Lyon. Demnach haben sich die involvierten Parteien auf eine Ablösesumme in Höhe von 19 Millionen Euro verständigt. Den Medizincheck soll der 25-jährige Rechtsaußen am Montag absolvieren.


Welche Auswirkungen hat dieser Deal auf Rashica? Nach der Verpflichtung von Traore ist Villa auf der rechten Außenbahn-Positionen doppelt bestückt, auf der linken Seite hat man allerdings noch Bedarf. Jack Grealish ist eher ein Zentrumsspieler, weshalb der Verein mit Trezeguet nur über einen LA mit einem starken rechten Fuß verfügt.


Der ebenfalls ernstzunehmende Fußball-Reporter Fabrizio Romano berichtete zwei Stunden vor der RMC-Meldung, dass weitere Gespräche zwischen den Engländern und Werder wegen Rashica anstehen. Höchstwahrscheinlich will der Verein den Kosovaren weiterhin holen.