Mit seinem Namen verbindet man knallharte Freistöße, einzigartige Bälle in die Spitze und eine kampfbetonte Defensivführung. David Luiz gehört bereits seit Jahren zu der internationalen Spitzenklasse der Innenverteidiger. Doch seine Zukunft beim FC Arsenal steht aktuell auf dem Prüfstand. Inzwischen sollen die Gunners allerdings weiter mit ihm planen wollen - wenn auch mit gekürzten Konditionen.


Kurz vor knapp wechselte Luiz am Deadline Day im Sommer 2019 den Verein. Für fast neun Millionen Euro schnappte sich Arsenal den erfahrenen Verteidiger vom Londoner Lokalrivalen Chelsea. Bei den Gunners ist der 33-Jährige gesetzt. Beim kriselnden Topklub kommt Luiz wettbewerbsübergreifend auf 32 Einsätze.


Vertrag mit Luiz läuft aus - Gehaltskosten als Knackpunkt?


Dennoch, die Zukunft des Brasilianers beim stolzen Militärklub ist keinesfalls gesichert. Zuletzt wurde vom vorzeitigen Aus für Luiz berichtet. Sein auslaufender Einjahresvertrag bei den Gunners sollte zunächst nicht verlängert werden, zu kostspielig sei ein neuer Kontrakt.


Mit einem wöchentlichen Salär von 120.000 Euro ist der Routinier keineswegs günstig zu finanzieren. Insgesamt summieren sich die Kosten für Luiz in der Saison 2019/20, bestehend aus Ablöse, Handgeld und Gehalt, auf über 26,5 Millionen Euro. Unter den Umständen, dass aufgrund der Coronapause auch die englischen Klubs mehr denn je auf die Finanzen achten müssen und der FC Arsenal womöglich auch das internationale Geschäft verpassen könnte, ist Luiz eine willkommene Einsparungsmöglichkeit für den Tabellenneunten der Premier League.


Arsenal möchte Gehalt drücken. Flieht Luiz nach Portugal?


Wie The Telegraph nun berichtet, scheint eine Vertragsverlängerung zwischen Spieler und Verein noch nicht komplett vom Tisch zu sein. Demnach gebe es bei den Gunnars die Überlegung, Luiz einen neuen Kontrakt mit reduziertem Gehalt anzubieten. Andernfalls müsste sich der Verteidiger wohl einen neuen Verein suchen.


Großen Druck für die Innenverteidigerposition besteht für Arsenal nämlich nicht. Bereits im vergangenen Sommer schnappte sich der Klub für 30 Millionen Euro die Dienste von William Saliba. Der junge Franzose wurde aber direkt wieder an seinen Jugendklub St. Etienne verliehen, in diesem Sommer wird Saliba aber in London erwartet. Gegenüber dem 19-Jährigen müsste sich Luiz gegebenenfalls hinten anstellen.


Ob es also zu einer Vertragsverlängerung kommt, bleibt abzuwarten. Luiz liebäugelt bereits seit einiger Zeit mit einer Rückkehr zu seinem alten Klub Benfica Lissabon. Doch auch neben den Portugiesen könnte es noch genügend Abnehmer für den Routinier geben.