Werder Bremen steckt in diesem Transfersommer mächtig in der Klemme. Mittel für namhafte Neuzugänge sind kaum vorhanden. Doch die Grün-Weißen scheinen die Not erkannt zu haben und wollen sich die nächsten ablösefreie Verstärkung angeln.


Mit dem 1. FC Nürnberg stand Patrick Erras kurz vor dem Abstieg in die 3. Liga. Doch auch mit der märchenhaften Rettung könnte es für den 25-Jährigen bald in eine anderen Liga gehen. Nach einem Bericht der kickers denkt Werder Bremen über eine Verpflichtung des Abräumers nach.


Das Arbeitspapier des Nürnbergers ist just ausgelaufen. Eine Zukunft beim Zweitligisten ist mehr als fraglich. Werder könnte Erras demnach ein Angebot unterbreiten und die große Lücke im Kader etwas stopfen. Gleich zwei wichtige Stützen könnten die Bremern bekanntlich verlassen.


Geht Werder ohne Bargfrede und Vogt in die neue Saison?


Mit Kevin Vogt steht eine Leihgabe vor der Rückkehr. Der Hoffenheimer ist für die Werderaner als fester Transfer nicht finanzierbar. Der 28-Jährige, der die Rückrunde der Hansestädter enorm bereicherte, ist damit keine Option für die neue Spielzeit.


Zumindest auf der Kippe steht aktuell Philipp Bargfrede. Der Vertrag des Ur-Bremers ist ebenfalls abgelaufen. Eine automatische Verlängerung durch eine gewissen Anzahl an Einsätzen kam nicht zustande. Ob Werder den robusten Kämpfer noch einmal an sich binden will, müsste genau überlegt werden.


Muss Philipp Bargfrede Werder den Rücken zukehren?

Mit steigendem Alter und der immer noch gravierenden Verletzungsanfälligkeit, ist Bargfrede bei weitem nicht die erhoffte Konstante. Der Engpass im defensiven Mittelfeld droht damit noch ernster zu werden. Erras könnte die Not allerdings schnell mildern. Als starker Kopfballspieler mit hervorragendem Stellungsspieler bringt er viele aktuell vermisste Qualitäten mit.


Auch seine Variabilität würde klar für den 25-Jährigen sprechen. Notfalls ist er auch als Innenverteidiger eine Variante. Viel falsch machen können Frank Baumann und seine Kaderplaner mit der kostengünstigen Verstärkung ohnehin nicht. Abstiegskampf könnte Erras im schlimmsten Fall auch.