Das kolportierte Interesse von Manchester United lässt James Maddison kalt. Bei ​BT Sport verkündete der Spielmacher seinen Verbleib bei Leicester City.


Vor zwei Jahren wechselte Maddison für umgerechnet 25 Millionen Euro von Norwich City nach Leicester. Bereits in seiner ersten Saison glänzte der variable Mittelfeldspieler mit sieben Toren und sieben Vorlagen, in der laufenden Spielzeit steht der 23-Jährige bei insgesamt neun direkten Torbeteiligungen in der ​Premier League.


Nach einer erstmaligen Nominierung für die englische Nationalmannschaft im Oktober 2018 feierte er im November vergangenen Jahres beim 7:0-Erfolg über Montenegro sein Debüt für die Three Lions. Zu Jahresbeginn wurde über angebliches Interesse von Manchester United und ​Arsenal berichtet, im Februar erklärte Leicester-Coach Brendan Rodgers laut The Telegraph wiederum, dass beide Parteien in Gesprächen über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2023 gültigen Arbeitspapiers stehen.


Maddison fühlt sich "heimisch" - Abschied kein Thema


Eine Vertragsverlängerung scheint aber gar nicht nötig zu sein, denn Maddison hegt keinerlei Abschiedsgedanken. "Wenn ich vier Jahre zurückblicke: Ich wurde von Norwich an Aberdeen verliehen - und jetzt spiele ich jede Woche in der Premier League. Das ist alles, was ich immer wollte", schwärmte er kürzlich beim Klubsender LCFC TV (zitiert via Evening Standard), "ich fühle mich heimisch in Leicester. Ich liebe die Mannschaftskollegen, ich liebe die Fans, wir haben einen tollen Manager - ich bin sehr, sehr glücklich."

James Maddison

James Maddison will in Leicester bleiben


In der Videoserie "#TeamTalk" des britischen Pay-TV-Senders BT Sport hat er seine Zukunftspläne noch einmal unterstrichen. "Natürlich" werde er bleiben, sagte der 23-Jährige in aller Deutlichkeit. "Herzukommen war eine meiner besten Entscheidungen. Ich liebe es."