​Romano Schmid konnte sein bisheriges Leihgeschäft beim Wolfsberger AC in Österreich äußerst erfolgreich gestalten. Der 20-jährige Spielmacher gehörte sogar zu den Leistungsträgern des Europa-League-Klubs, weshalb man ihn ein weiteres Jahr behalten wollte. Nun hat man sich jedoch dazu entschlossen, Schmid wie ursprünglich geplant im Sommer zurückzuholen.


Dies gab der ​SV Werder Bremen am Sonntagvormittag offiziell bekannt. Demnach wird Schmid ab der neuen Saison fest zum Profikader gehören und dort womöglich bereits eine größere Rolle spielen. 

"Romano hat bis zur Pause eine sehr gute Saison in Österreich gespielt. Er ist Stammkraft beim Wolfsberger AC und konnte auch Erfahrungen in der Europa League sammeln", sagte Werders Geschäftsführer Sport Frank Baumann gegenüber der Vereinsseite. "Mit diesen Eindrücken wird er zur neuen Saison zu uns zurückkehren und ein fester Bestandteil unseres Bundesliga-Teams sein. Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns seine ersten Schritte in der Bundesliga machen wird."


In der bisherigen Saison gelangen Schmid in 29 Pflichtspielen starke 12 Torbeteiligungen, womöglich wird die Saison in der österreichischen Bundesliga noch fortgesetzt. Im Winter 2019 überwies Werder Bremen eine Million Euro an Red Bull Salzburg, um sich die Dienste des U21-Nationalspielers zu sichern. Sein Vertrag läuft noch bis 2023. 

​​