Hasan Salihamidžić will den Kader seines Vereins für die nächste Saison hochkarätig verstärken. Dies offenbarte ​Bayerns Sportdirektor im Interview mit der WELT AM SONNTAG. Zudem äußerte er sich zu der Zusammenarbeit mit Vorstandsmitglied Oliver Kahn sowie zur Causa Neuer.


Ein "Toptalent aus Europa" und ein "internationaler Star" sollen es werden


Der Kader des deutschen Rekordmeisters gehört bereits jetzt zu den stärksten Europas. Wird die aktuelle ​Champions-League-Saison fortgesetzt, haben die Münchner gute Chancen, sich den Titel zu krallen. Sie stehen mit einem Bein unter den letzten Acht - das Achtelfinal-Hinspiel gewannen sie mit 3:0 beim ​FC Chelsea.


Auf einigen Positionen besteht allerdings Handlungsbedarf - wenn auch kein dringender. Die Verpflichtung eines Rechtsverteidigers, ein neuer Sechser sowie ein weiterer Flügelspieler würden durchaus sinnvoll sein.


Im Gespräch mit der WELT AM SONNTAG gab Salihamidžić Einblicke in die Transferplanungen für die kommende Spielzeit: "Wir wollen uns mit einem Toptalent aus Europa verstärken und auch einen internationalen Star nach München bringen, der die Qualität unserer Mannschaft hebt und der Mannschaft hilft, unseren Zuschauern ergebnisstarken und attraktiven Fußball zu bieten." Den Zielfokus legte er dabei auf die Königsklasse: "Ich und alle bei uns stehen dafür, dass wir die Champions League gewinnen wollen - ohne wirtschaftlich unvernünftig zu werden." 


Einen Befürworter bezüglich seiner Kaderplanung habe er dabei in seinem ehemaligen Mannschaftskameraden und heutigem FCB-Vorstandsmitglied Kahn. "Ich merke, dass Oliver meine Vorstellungen zur Entwicklung der Mannschaft teilt. Er bestärkt mich auch in unseren Ideen und Plänen, das gibt mir ein sehr gutes Gefühl", wird der 43-Jährige zitiert.


Hasan Salihamidzic,Oliver Kahn


Maulwurf-Affäre für Salihamidžić geklärt


Nachdem Inhalte aus den Vertragsverhandlungen zwischen ​Manuel Neuer und Vereinsverantwortlichen an die Öffentlichkeit gelangten, zeigte sich Bayerns Nummer eins darüber verärgert und äußerte sich dementsprechend im Interview mit der BILD am SONNTAG.


"Wir haben das intern geklärt. Und da seitdem nichts mehr bekannt wurde, gehe ich davon aus, dass der Maulwurf weitergezogen ist", sagte Salihamidžić dazu und fügte später im Gespräch an, dass er hoffe, "dass wir den Vertrag mit Manuel verlängern können."