Im Sommer will ​RB Leipzig die Mannschaft mit einem Top-Talent ergänzen. Paris-Youngster Tanguy Kouassi wurde als neuer Innenverteidiger auserkoren. Laut Medienberichten ist der ​Bundesligist bereits weiter als gedacht.


Mit nur 17 Jahren zählt Tanguy Kouassi zu den größten Talenten im französischen Fußball. Bei Paris Saint-Germain ausgebildet, passt er perfekt ins Profil der Leipziger. Als entwicklungsfähiger und physischer Innenverteidiger soll er die ​Nachfolge von Dayot Upamecano antreten. Dessen wohl gewinnbringender Abgang wird kaum noch ausgeschlossen.


Neben seinem großen Talent besticht Kouassi auch mit der Spielpraxis, die er in dieser Saison bereits gesammelt hat. Immer öfter tauchte er im Kader der Profis auf. Dass er im kommenden Jahr weiterhin für PSG ausläuft ist dagegen unwahrscheinlich. Denn mit RB Leipzig soll ein Interessent kurz vor einer Einigung stehen.


Ablösefreier Wechsel schon bald offiziell?


Der große Pluspunkt für die Roten Bullen ist Kouassis Vertrag, der nach dieser Saison endet. Eine Verlängerung stand nie groß im Raum. Und so könnte sich der 17-Jährige als wahres Geschenk erweisen. Laut der L'Équipe sei Leipzig mit den Verhandlungen schon sehr weit. Dem ablösefreien Wechsel steht damit nicht mehr viel im Weg.

UEFA Champions League"Red Bull Leipzig v Tottenham Hotspur FC"

Ist der Nachfolger für Dayot Upamecano bereits gefunden?



Die Zukunft von Upamecano bleibt dagegen noch ungeklärt. Nach den Berichten scheint nur deutlich zu werden, dass Verhandlungspartner Paris kein Interesse am 21-Jährigen aufweist. Dieser dürfte auch selbst eher einen Wechsel auf die ​Insel oder in La Liga anstreben. Auch Leipzigs nächstes Defensiv-Ass Nordi Mukiele sei nicht in den Fokus von PSG geraten.


Eine Wachablösung im Abwehrverbund der Sachsen steht dennoch kurz bevor. Mit Kouassi sichert sich Leipzig womöglich eines der vielversprechendsten Talente Europas. Ohne eine anfallende Ablösesumme steht RB vor einem wegweisenden Mega-Deal.