In den letzten Wochen ist Ferran Torres einer der begehrtesten Fußballer in Europa. Der 20-jährige Flügelspieler vom FC Valencia hat Interessenten in den europäischen Spitzenligen, darunter auch die Bundesliga. Vom ​​FC Bayern soll sogar "das beste und mächtigste Angebot" kommen.


Mit seinen erst 20 Jahren hat Ferran Torres seinen Namen bereits in ganz Fußball-Europa platziert. Der Flügelspieler kommt aus der Jugend des FC Valencia, wo er seit fast zwei Jahren für die Profis aufläuft. In dieser Saison konnte er bereits 35 Pflichtspiele bestreiten, in denen er sechs Treffer und sieben Assists vorzuweisen hat. Der U21-Nationalspieler Spaniens wird derzeit von sämtlichen Topklubs gejagt, da sein Vertrag nur bis 2021 läuft.


FC Bayern unterbreitet das bislang beste Angebot - Verbleib in Valencia auch eine Option


Wie der spanische Sportreporter Héctor Gómez berichtete, soll eine ganz Reihe an Spitzenvereinen ein konkretes Interesse an ihm zeigen. Das beinhalte eine Liste von Klubs wie den ​FC Liverpool und ​Manchester City aus England, ​Real Madrid, Atletico sowie ​FC Barcelona aus Spanien, ​Juventus Turin aus Italien und ​Borussia Dortmund und den FC Bayern. "Nach meinen Informationen ist das beste und größte Angebot das von Bayern München", so Gómez.

Er wisse zwar nicht, wie lange die angebotene Vertragslaufzeit sein soll, aber das Gehalt soll sich auf etwa 3,5 Millionen Euro (netto) pro Jahr beziehen. "Bayern möchte den Spieler gerne haben, aber Ferran ist die Spielzeit und das sportliche Projekt sehr wichtig. Er weiß, dass das bei einem großen Klub aufgrund des Konkurrenzkampfes schwer wird", so Gómez weiter. Auf den ersten Blick ein möglicher Nachteil für den deutschen Rekordmeister. 


Allerdings wäre die Situation an der Säbener Straße für den Youngster wohl nicht allzu verschieden von der in den anderen großen Klubs. Auch ein weiterer Verbleib in Valencia sei für Torres aber eine Option. So wisse er, dass sein Verein auch bei guten Angeboten mitgehen kann, und dass er dort Stammspieler ist - noch habe es keine Antwort auf Valencias neues Angebot gegeben: "Er möchte sich Zeit nehmen und selbst über seine Zukunft entscheiden."


Sollte Torres das Angebot zur Vertragsverlängerung nicht annehmen, wird der spanische Erstligist einen Verkauf nicht umgehen können. Trotz der aktuellen Coronakrise und dem lediglich einem verbliebenen Jahr Vertragslaufzeit kann der 20-Jährige, der bereits mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro beziffert wird, für eine gute Ablösesumme sorgen.