​Der ​FC Barcelona und Arturo Vidal werden nach zwei Spielzeiten aller Voraussicht nach wieder getrennte Wege gehen. Der 32-jährige Chilene zählt angeblich zu den Profis, die in den Planungen der Katalanen keine Rolle mehr spielen. Inter Mailand wird seit geraumer Zeit Interesse am zentralen Mittelfeldspieler nachgesagt. Im Rennen um den Routinier erhalten die Nerazzurri offenbar Konkurrenz aus der ​Premier League.


Barça steht im Sommer ​vor einem großen Umbruch. Vor wenigen Tagen berichtete die Sportzeitung AS, dass beim Tabellenführer der ​Primera Division neun Spieler, darunter auch Vidal, auf dem Abstellgleis stehen und verkauft werden sollen. Der Mittelfeldspieler wird in wenigen Wochen nicht nur 33 Jahre alt, sondern besitzt auch einen Vertrag, der 2021 ausläuft. Damit haben die Katalanen im Sommer letztmals die Möglichkeit, um für den Krieger noch eine entsprechende Ablöse zu kassieren.


Conte setzt sich für Vidal-Verpflichtung ein


Vidal galt bereits im Winter als Wechselkandidat. Als heißer Abnehmer wurde lange Zeit Inter Mailand gehandelt. Cheftrainer Antoine Conte, der den 32-Jährigen bestens aus der gemeinsamen und erfolgreichen Zeit bei ​Juventus Turin kennt, soll sich nach wie vor für eine Verpflichtung des Chilenen stark machen. 

Antonio Conte

Will Arturo Vidal nach Mailand lotsen: Inter-Coach Antonio Conte



Finanzstarke Konkurrenz gibt es nun angeblich aus England. Laut Information der in Barcelona ansässigen Zeitung Mundo Deportivo beschäftigen sich auch ​Manchester United und Newcastle United mit dem 115-fachen Nationalspieler. Das Angebot der Red Devils soll Vidal allerdings nicht wirklich überzeugen, weshalb Newcastle die besseren Chancen auf eine Verpflichtung eingeräumt werden. 


Dass sich der Barça-Profi einem Klub anschließt, der nächste Saison voraussichtlich nicht international vertreten sein wird, ist jedoch äußerst unwahrscheinlich. Inter Mailand scheint damit weiterhin die wahrscheinlichste Option für Vidal zu sein. In der aktuellen Spielzeit pendelte der Ex-Bayern-Profi zwischen Startelf und Auswechselbank. In 31 Pflichtspielen steuerte Vidal immerhin sechs Treffer und drei Torvorlagen bei.