​Während so gut wie alle Klubs in der ​Bundesliga sich mit ihren Spielern über Gehaltsverzichte in der Corona-Krise geeinigt haben, ist das in den anderen europäischen Topligen noch längst nicht der Fall. In Italien setzen die Kicker der AS Roma nun ein starkes Zeichen!


Die Spieler der Giallorossi verzichten monatelang auf ihr komplettes Gehalt, berichtet die dpa. Vier Monate werden Edin Dzeko und Co. keinen Lohn bekommen, um so den Klub und vor allem die Angestellten des Vereins zu unterstützen. Auch das Trainerteam um den portugiesischen Chefcoach Paulo Fonseca schließt sich freiwillig den Spielern an. 


Paulo Fonseca

Trainer und Spieler zahlen zudem die Differenz für das gekürzte Gehalt der übrigen Klub-Angestellten. Auch die Roma bezieht in der aktuellen Krise staatliche Hilfen.


Prämiensystem für Spieler und Trainer bei Saison-Fortsetzung


Sollte die Saison fortgesetzt und abgeschlossen werden, ist eine Art Prämiensystem abhängig vom sportlichen Abschneiden vereinbart worden, um den Gehaltsverzicht von März, April, Mai und Juni auszugleichen. Einzelne Vereinbarungen mit den Spielern und Trainern sollen "in den kommenden Wochen" getroffen werde.


In Italien gelten die Ausgangssperren nach derzeitigem Stand noch bis zum 3. Mai. In der ​Serie A stehen noch zwölf Spieltage aus.