​Manchester City verpflichtet Abwehrtalent Kluiverth Aguilar vom peruanischen Erstligisten Allianza Lima. Dies gab Allianza auf der Vereinswebsite bekannt. Der Transfer geht im Juli 2021 über die Bühne.


Der Klub spricht vom "wichtigsten Transfer des peruanischen Fußballs nach Europa seit Jahren." Aguilar wechselte im März 2019 in die zweite Mannschaft von Allianza Lima, im November feierte der 16-Jährige sein Profi-Debüt. Insgesamt absolvierte er bereits neun Pflichtspiele.


Aguilar wird nach seinem 18. Geburtstag zu den Citizens wechseln, der Transfer geht deshalb erst im Sommer 2021 über die Bühne. Am fünften Mai wird er 17 Jahre alt. Der Teenager spricht von einem "sehr großen Schritt" in seiner Karriere. Manchester City sei ein Verein mit "außergewöhnlichen Spielern", nach seinem Wechsel wolle er sich selbst einen Namen machen und "ein herausragender Spieler in der ersten Mannschaft" werden.

Die Ablösesumme beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro, darüber hinaus soll Allianza bei einem Weiterverkauf finanziell beteiligt werden. Seit vielen Jahren investiert City in den eigenen Nachwuchs, allein in dieser Saison belaufen sich die Ausgaben der U23 auf knapp elf Millionen Euro. 


Allerdings haben es die Nachwuchsakteure alles andere als leicht, häufig werden sie deshalb für eine stattliche Summer transferiert. So zahlte allein der ​FC Schalke 04 neun Millionen Euro für Rabbi Matondo, für Kelehi Iheanacho zahlte Leicester City 27,7 Millionen Euro.