Trotz der einschneidenden Coronakrise dürfte bald Bewegung in den Transfermarkt kommen. Ein entscheidender Faktor ist die Zukunft von Inters Lautaro Martínez. Bei einem Abgang wird Timo Werner als Nachfolger bei den Italienern gehandelt.


Lautaro Martínez und Timo Werner sind nur zwei der ganz heißen Kandidaten auf dem Transfermarkt. Für beide Angreifer könnte der nächste Klub unweigerlich voneinander abhängen. Wie die italienische Gazzetta dello Sport berichtet, steht der deutsche Nationalspieler auf dem Zettel von Inter Mailand.


Sollte Martínez die Nerazzurri verlassen, wollen sich die Italiener intensiv mit einem Angebot für Werner beschäftigen. Inters Starstürmer ist speziell beim ​FC Barcelona gefragt. Die Katalanen könnten die gewaltige Ausstiegsklausel von 111 Millionen Euro ziehen. Für einen hochkarätigen Nachfolger wären die nötigen Mittel damit vorhanden.


Werner in ganz Europa begehrt


Werner ist der ideale Kandidat, der durch seine Klausel auch mit geringeren Einnahmen für die Mailänder zu stemmen wäre.​ Doch der 24-Jährige ist in ganz Europa heiß begehrt. ​Allen voran der FC Liverpool plant seit geraumer Zeit ein Angebot für den Stürmerstar. ​Der FC Chelsea trat ebenfalls mit dem Leipziger in Kontakt.

Juergen Klopp

Jürgen Klopp will Timo Werner so schnell wie möglich nach Liverpool locken



Ungewiss ist dagegen, ob der ​FC Bayern München weiterhin als Interessent in Frage kommt. Im vergangenen Sommer wurde Werner beim Rekordmeister noch als eines der großen Ziele ausgemacht. Aktuell gilt ein Wechsel innerhalb der ​Liga als unwahrscheinlich. Zusammengekommen sind Klub und Spieler ohnehin noch nicht. 


Somit hält sich der Kreis der möglichen Abnehmer relativ klein. Mit Inter Mailand hat sich ein mehr als ernsthafter Kandidat dazu gesellt. Da es sich bei der Gazzetta um eine genaue und vor allem in Italien sehr informierte Quelle handelt, sind erste Annäherungsversuche von Inter nur eine Frage der Zeit.


Für Inter Mailand muss alles stimmen


Klar ist allerdings, dass Mailand noch nicht über einen Transfer nachdenken muss. Dazu sollte erst der üppige Verkauf von Lautaro besiegelt werden. Durch die Coronakrise könnte sich dieser allerdings noch lange hinauszögern. In dieser Zeit hoffen speziell die ​Reds darauf, Werner zu überzeugen. 


Der 24-Jährige selbst dürfte seine Zukunft schon eher auf der Insel sehen. Doch die Erfolge von Inter und die Entwicklung der letzten Jahre könnten den Nationalspieler bei einem guten Angebot überzeugen. Einfach wird dieser Auftrag für die Italiener dennoch nicht. Mit Victor Osimhen und Luka Jović hat Mailand aus diesem Grund weitere Alternativen auf dem Zettel