Exklusiv - Mit ​Manchester United, ​Manchester City und dem ​FC Chelsea haben sich drei Topklubs aus der Premier League dem Rennen um den 17-jährigen Flügelspieler Gabriel Veron angeschlossen. Der Brasilianer gilt als großes Talent.


Im heutigen Fußballgeschäft geht es lange nicht mehr ausschließlich um hohe Ablösesummen für ausgebildete Spieler. Längst ist ein Rennen um die heißen Talente in den Jugendmannschaften entbrannt, jeder will sich seinen zukünftigen Weltstar so früh und kostengünstig wie möglich sichern. Gabriel Veron ist ein solcher Spieler, der unter der Beobachtung zahlreicher Spitzenvereine steht.


Premier-League-Trio gesellt sich zu den Topklubs: Halb Europa jagt Gabriel Veron


Erst im letzten November konnte sich der 17-Jährige den Goldenen Ball sichern, als er mit der U17-Auswahl der Selecao auf heimischem Boden Weltmeister wurde. Ein weiterer Denkanstoß für ohnehin schon interessierte Klubs. ​Real Madrid gehört auch zu dieser Liste. Die englischen Kollegen von 90minUK haben erfahren, dass die Königlichen bereits davon ausgegangen sind, sich die Dienste des Flügelspielers sichern zu können. Mit Spielern wie Vinicius Junior, Rodrygo und Reinier hat Real in der jüngeren Vergangenheit schon andere brasilianische Talente zu sich lotsen können.


Obwohl sich auch andere Vereine wie der ​FC Bayern, Atletico Madrid, ​Borussia Dortmund, Benfica Lissabon, ​Juventus Turin und der ​FC Barcelona mit Verons Beratern getroffen haben sollen, habe Real stets zuversichtlich gehandelt und agiert. Nun gesellen sich allerdings auch Man United, Man City und Chelsea zum ohnehin sehr großen Kreis der Konkurrenz. Die Königlichen sollen davon ausgehen, dass die Sky Blues unter Pep Guardiola der größte und gefährlichste Gegner im Rennen um Veron sein werden. City ist dafür bekannt, in Brasilien über gute Kontakte zu verfügen.

England U17 v Brazil U17: International Friendly

Gabriel Veron (r.) im Einsatz für die Brasiliens U17: Hier im Testspiel gegen England


In seiner Heimat wird der Youngster als womöglich größtes Talent der nächsten Jahre gesehen. Nach seinem Erfolg bei der U17-WM durfte er sein Debüt für die Profimannschaft von Palmeiras feiern. In drei weiteren Einsätzen konnte er bereits zwei Tore und eine Vorlage verbuchen, doch ein Startelfeinsatz für Palmeiras zählt bislang noch nicht zu seinen Erfolgen.


Ein Schnäppchen dürften die interessierten Topklubs trotz des jungen Alters nicht erwarten. Durch seinen bereits guten Ruf in Brasilien und der Vielzahl an europäischen Vereinen wird sein Klub eine vergleichsweise hohe Ablöse verlangen - immerhin ist sein Vertrag auch noch bis 2024 gültig. Der Marktwert des Teenagers wird schon jetzt auf 22,5 Millionen Euro beziffert.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_de