Trotz sechs Toren und fünf Vorlagen in 19 Zweitliga-Spielen soll Marvin Duksch bei Hannover 96 keine Zukunft besitzen. Laut BILD wechselt der Stürmer deshalb die Berater-Agentur und bereitet seinen Abschied vor.  


Wie berichtet wird, steht Duksch ab sofort bei 'EMG Mundial' unter Vertrag. Zuvor ließ sich der 26-Jährige von 'Arena11' betreuen. 'EMG Mundial' vertritt unter anderem Jeremy Toljan, Kenan Karaman, Ahmed Kutucu, Lukas Klostermann und Max Kruse. 


Vor der Saison verpflichtete Hannover Duksch für 1,5 Millionen Euro von Fortuna Düsseldorf. Der Mittelstürmer wurde als Nachfolger von Niclas Füllkrug eingeplant und war mit je fünf Toren und fünf Vorlagen einer der Leistungsträger in der Hinrunde, Trainer Kenan Kocak setzt jedoch auf andere Spielertypen.

Marvin Duksch,Cristian Gamboa

Marvin Duksch (l.) plant nach nur einem Jahr seine Flucht aus Hannover 


Letztmals stand Duksch gegen Wehen Wiesbaden (2:2) am 20. Spieltag auf dem Platz, vor dem bislang letzten Spiel gegen den 1. FC Nürnberg (3:0) wurde er suspendiert. Eine Trennung scheint unausweichlich.


Duksch vor Wiedervereinigung mit Anfang?


Die erste Spur soll nach Italien führen, demnach beschäftige sich Hellas Verona mit Duksch. Dort steht mit Koray Günter ein weiterer Spieler von 'EMG Mundial' unter Vertrag. Als weiterer Abnehmer wird der SV Darmstadt gehandelt. ​Bei den Lilien heuert Markus Anfang zur neuen Saison an, unter dem 45-Jährigen blühte der Angreifer in der Saison 2017/18 mit 18 Toren und 11 Vorlagen für Holstein Kiel auf. Im Anschluss wechselte er zu Fortuna Düsseldorf, doch weder im Rheinland noch in Hannover hat Duksch sein Glück gefunden.