​Aktuell kämpft der 1. FC Nürnberg in der 2. Liga um den Klassenerhalt. Sollte dieser gelingen, ist aber längst nicht alles gut bei den Franken, denn im Hinblick auf die kommende Spielzeit muss der Kader des FCN ordentlich aufgerüstet werden.


Nürnbergs Sportvorstand Robert Palikuca erklärt gegenüber der Bild, dass die derzeitige Corona-Krise die Kaderplanung für die kommende Saison deutlich erschwert: "Wir haben weiter Kontakt zu Spielern und Beratern. Aber momentan wird da nicht über Zahlen gesprochen. Durch die Corona-Krise kann schließlich kein Verein schon jetzt den Haushalt für die neue Saison bestimmen."


Dennoch weiß das Boulevardblatt, welche Baustellen bei Palikuca ganz oben auf der To-Do-Liste stehen. Laut Bild sollen zur kommenden Saison Transfers für fünf Positionen getätigt werden:


Innenverteidigung

Mit 45 Gegentoren stellt der ​1. FC Nürnberg die zweitschwächste Defensive der Liga - logisch, dass daher unbedingt im Abwehrzentrum nachgelegt werden muss. Laut Bild soll vor allem ein Linksfuß kommen, da der FCN in der Innenverteidigung aktuell nur Rechtsfüßer zur Verfügung hat. 


Zudem ist fraglich, was aus Konstantinos Mavropanos wird, der aktuell vom FC Arsenal ausgeliehen ist. Ein Verbleib des Griechen ist aber unwahrscheinlich.


Linksverteidigung

Hinten links ist Tim Handwerker beim FCN gesetzt. Doch neben dem 21-Jährigen suchen die Nürnberger einen erfahrenen Profi für diese Position - in der Winterpause konnten die Franken zwar Philip Heise von Norwich City ausleihen, der diese Voraussetzungen prinzipiell erfüllt, doch die Leihgabe spielt in der Rückrunde keine große Rolle. Heise soll in Nürnberg unzufrieden sein, ein Verbleib ist damit nicht sehr realistisch.

Philip Heise,Nikola Dovedan


Defensives Mittelfeld

Zuletzt war Patrick Erras beim FCN auf der Sechs neben Johannes Geis gesetzt, ​doch das Eigengewächs wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag vermutlich nicht verlängern. Daher muss ein Neuer für das defensive Mittelfeld her - offen, wer dafür in Frage kommt.


Offensives Mittelfeld

Konkrete Namen nennt die Bild im offensiven Mittelfeld. Bernard Tekpetey (aktuell von Schalke an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen) und Kevin Bua vom FC Basel sollen auf der Einkaufsliste von Palikuca stehen. 

Kevin Bua

Insbesondere der Transfer von Bua bedarf aber eines enormen Kraftakts, denn der 26-Jährige ist aktuell Stammspieler beim schweizer Topklub. Ob er dann so einfach in die 2. Liga geht?


Sturm

Im Sturmzentrum drohen den Franken zwei Abgänge. Mikael Ishak stand bereits im Winter vor einem Wechsel, sein auslaufender Vertrag wird wohl nicht verlängert. Bei Leihgabe Michael Frey kommt es auf den Preis an: Wenn Fenerbahce Istanbul auf die vereinbarte Kaufoption (drei Millionen Euro) keinen Rabatt gibt, ist auch der Schweizer nicht zu halten. Ein neuer Angreifer muss dann zwingend kommen.