​Arjen Robben ist wieder zurück im Mannschaftstraining des ​FC Bayern - wenn auch nur virtuell. Der Holländer gesellt sich nach Informationen der Bild ab sofort täglich um 11 Uhr zu seinen ehemaligen Mannschaftskameraden, wenn diese per Video-Einheit auf dem Hometrainer sitzen oder Gymnastikübungen machen. Damit ist er schon die zweite Legende, die den aktuellen Spielern der Münchener beiwohnt.


Der mittlerweile 36-Jährige Arjen Robben machte insgesamt 309 Pflichtspiele für den FC Bayern München, schoss in diesen 144 Tore und gab 101 direkte Vorlagen. Nach seinem Wechsel von ​Real Madrid im Sommer 2009 spielte er zehn Jahre für den deutschen Rekordmeister, sammelte acht Meisterschaften in der ​Bundesliga, fünf Erfolge im DFB-Pokal, zudem holte er die ​Champions League und wurde mit den Bayern Klub-Weltmeister - er prägte eine Ära.


Mit seinem Karriere-Ende vor einem Jahr verloren nicht nur die Bayern einen Weltstar, auch die restliche Liga präsentierte bis hierhin keinen ansatzweise so großen Namen. Nun ist er zumindest virtuell wieder ein wenig näher dran am Geschehen und wird bei Gnabry, Lewandowski und Co. für den ein oder anderen Lacher am Bildschirm sorgen - und für Konzentration bei den Übungen.


Vollprofi Robben - auch Schweinsteiger mit dabei


​Denn auch aufgrund seines verletzungsanfälligen Körpers galt Robben als "Trainingsweltmeister". Extraschichten, Ernährungsplan, Lebensstil - Robben bot immer das volle Programm. Mit Sicherheit wird er diese Einstellung auch online versuchen, an die Kollegen weiterzugeben.  

Arjen Robben,Bastian Schweinsteiger

Per Video-Einheit wieder im Training - Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger


Mit seiner Teilnahme an den Einheiten unterstützt Robben einen weiteren ehemaligen Bayern-Star, denn laut der Bild stieg auch Bastian Schweinsteiger kürzlich in das sportliche Home-Office der Münchener mit ein. Beide werden vorerst ihren "Erben" Beine machen - wenn auch nur am Bildschirm.