​Bei Borussia Dortmund hatte sich in den vergangenen Wochen ein erneut umtriebiger Transfersommer angebahnt, ehe die Corona-Epidemie zuschlug und den kompletten Ligabetrieb stilllegte. Das hat auch Auswirkungen auf die Transferplanungen des BVB.


In den vergangenen Wochen kristallisierten sich beim BVB vor allem zwei Personalien heraus, die zur neuen Saison unbedingt das schwarz-gelbe Trikot überstreifen sollen: ​Thomas Meunier und ​Jude Bellingham, die laut übereinstimmenden Medienberichten die beiden Wunschkandidaten der Westfalen sind und dem Vernehmen nach sogar kurz vor der Vertragsunterschrift stehen sollen.


BVB legt geplante Transfers auf Eis


Doch aufgrund des stillgelegten Spielbetriebs verhängt sich der ​BVB selbst einen vorläufigen Transferstopp - die Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind komplett auf Eis gelegt. "Bei allen Klubs herrscht eine große Unsicherheit. Wir müssen erst einmal diese Krisensituation managen", erklärt Sportdirektor Michael Zorc gegenüber dem kicker"Wir wissen schließlich nicht, wann wieder gespielt werden kann."


Laut dem Fachmagazin tragen auch die beiden ​Wintertransfers von Erling Haaland und Emre Can dazu bei, dass man beim BVB erst einmal vorsichtiger plant, denn: Beide Transfers haben ordentlich Geld gekostet. Zu den Ablösesummen, die zusammengerechnet 45 Millionen Euro betragen, kommen noch dicke Gehälter, Handgelder und Provisionen hinzu, die auch ein Borussia Dortmund nicht mal eben so "aus der Portokasse" bezahlt, wie es der kicker nennt.

Erling Haaland,Emre Can

Die Transfers von Haaland und Can haben Dortmunds Budget spürbar belastet



Daher warnt Zorc die Fans vor zu großen Erwartungen und Hoffnungen im Sommer: "Dieser Sommer wird unlustig. Drei Transfers in drei Tagen [wie bei Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard, Anm.] wird es in diesem Jahr nicht geben."


Übrigens: Der kicker berichtet auch, dass Zorc gerne die Verhandlungen mit Antony Matheus dos Santos vom FC Sao Paulo vorantreiben würde, um auf einen eventuellen Abgang Jadon Sanchos vorbereitet zu sein - doch diese Gespräche sind nicht nur wegen des Coronavirus ausgesetzt. Der 20-jährige Flügelspieler hat zur neuen Saison bereits einen Vertrag bei Ajax Amsterdam unterschrieben.