​Der FC Bayern München zeigt Interesse am schwedischen Sturm-Talent Emil Roback. Der Verein des Youngsters bestätigt Kontakt zu den Münchenern.


Seit Hasan Salihamidzic als Sportdirektor des ​FC Bayern tätig ist, versteht er es, vor allem junge und hoffnungsvolle Spieler nach München zu lotsen. Alphonso Davies, Fiete Arp und Sarpreet Singh gehören beispielsweise zu den Transfers, die unter Brazzos Regie vollzogen wurden.


Mit dem 16-jährigen Emil Roback könnte das nächste Talent bald den Weg an die Säbener Straße finden. Der junge Schwede steht in seiner Heimat bei Hammarby IF unter Vertrag und ist U16-Nationalspieler seines Landes. 


Hammarby bestätigt Kontakt zum FC Bayern


Jesper Jansson, der Sportchef von Hammarby, bestätigt gegenüber FotbollDirekt.se, dass sich Vereine wie der FC Bayern und ​Arsenal nach seinem Schützling erkundigt haben: "Es ist wahr, dass es Kontakte zu solchen Klubs wegen Emil gibt. Wir werden kontaktiert und kennen das Interesse. Es besteht ein starkes Interesse und es gibt auch mehr Vereine. Er war auch bei Arsenal. Ja, ich verstehe das Interesse."

Befragt nach den Stärken seines Spielers, gerät Jansson völlig ins Schwärmen: "Emil ist ein Stürmer mit sehr guter Physis. Er hat eine extreme Geschwindigkeit und ist ein natürlicher Torjäger."


Mit Alex Timossi Andersson hatte der FC Bayern im Sommer 2018 bereits einen weiteren Schweden verpflichtet - der heute 19-Jährige kam von Helsingborgs IF zum deutschen Rekordmeister.