​Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan soll nach Medienberichten an der Übernahme des französischen Zweitligisten AS Nancy interessiert sein. Nachdem der Gründer der Abu Dhabi United Group über die Tochtergesellschaft City Football Group schon weitere acht Vereine in acht verschiedenen Ländern besitzt, scheint er nun auch in Frankreich fündig geworden zu sein.  


Laut übereinstimmenden Meldungen der französischen Fachzeitschriften France Football und L'Equipe, soll Scheich Mansour den AS Nancy in Kürze für 12 bis 18 Millionen Euro kaufen. Der aktuelle Tabellenvierzehnte der Ligue 2 wird allem Anschein nach das nächste Investitionsprojekt des fussballbegeisterten 49-Jährigen sein - Nancy wäre der insgesamt neunte Klub, der von Geldern des Scheichs profitieren würde.


Manchester City und mehr


Sheikh Mansour bin Zayed Al Nahyan

Scheich Mansour vergnügt sich bei einem Spiel von Manchester City



Seit 2008 befindet sich das wohl prominenteste "Sammlerstück" ​Manchester​ City in der Hand des Scheichs. Zu dem Vertreter aus der englischen Premier League gesellen sich noch der New York City FC aus der US-Amerikanischen MLS (seit 2012), der australische Melbourne City FC (seit 2014), die Yokohama F. Marinos aus der japanischen J-League (seit 2014), der Club Atletico Torque aus Uruguay (seit 2017), der spanische FC Girona (seit 2017), der chinesische Verein Sichuan Jiuniu (seit 2019) und der indische Mumbai City FC.